„Das GKO ist eine Energiebombe“

Ariel Zuckermann hat in Ingolstadt sehr erfolgreiche Jahre verbracht. Der aus Israel stammende Dirigent und Flötist leitete von 2006 bis 2011 das Georgische Kammerorchester. Jetzt ist er an die Donau zurückgekehrt, um dem Orchester neuen Schwung zu verleihen.

„Der erste Fotoapparat war für mich ein Zauberkasten“

Erwin Lanzensberger kommt den Promis mit seiner Kamera so nahe wie nur wenige Fotografen. Seine authentischen Fotografien stellte er kürzlich im Ingolstädter Stadttheater aus. Im espresso-Interview spricht der gebürtige Ingolstädter über seinen Werdegang.

bambadu – der große Wurf für Ingolstadt?

Im Mai 2022 soll auf dem Landesgartenschaugelände ein 10-tägiges Kulturfestival stattfinden – angelehnt an das Open-Flair und das Tollwood in München. „Copy & paste“ soll es allerdings nicht werden. Stattdessen möchte man die Ingolstädter Alleinstellungsmerkmale rund um Frankenstein, Illuminati und Reinheitsgebot ins Spiel bringen – alles in modernem Gewand! Heute stellten die Veranstalter ihre Pläne für das kommende Jahr vor.

Wärmende Klänge in kalten Zeiten

Alle Jahre wieder zieht es jazzbegeisterte Ingolstädter*innen in die Kneipen der Stadt, um dort den Klängen feinsten Jazz zu lauschen. Beim diesjährigen Jazz in den Kneipen gab es in der Innenstadt drei Live-Auftritte zu sehen: Klangphonics, Lisa Wahlandt Band & das Emil Brandqvist Trio. Wir haben den Abend mit der Kamera festgehalten.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Scroll to Top