„Kein Klischee-Kitsch“

Heidemarie Brosche schreibt für ihr Leben gern. Die Neuburgerin war bisher eher in der Sachbuchecke zuhause, ein paar Jugend- und Kinderbücher hatte sie auch schon veröffentlicht. Jetzt hat sie ihren ersten Erwachsenenroman herausgebracht. Im espresso-Interview verrät die pensionierte Lehrerin, wie es dazu kam, an welchen Orten sie am liebsten schreibt und warum es den Roman ohne die Neuburger Schuhboutick in der Form nicht geben würde.

Irgendwie gut

Wohin mit alten Büchern? Ab in den Müll? Das geht vielen nur schwer übers Herz. Vroni’s Ratschhaus ist einer dieser Orte, an denen Büchern ein zweites Leben eingehaucht wird. Das neue Sozialprojekt “Irgendwie” verbindet dabei das Thema Upcycling mit der Schaffung von Arbeitsplätzen für Menschen mit Handicap. Aus alten (stylishen!) Buchdeckeln werden neue Notizbücher.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Scroll to Top