Stichtag 8. März: Was gilt jetzt eigentlich?

Foto: Adobe Stock / kues1

Neue Corona-Regeln wurden beschlossen, ab 8. März werden in der Region 10 wohl viele Einzelhändler wieder öffnen dürfen. Das freut auch das espresso-Team, schließlich liegt unser Magazin bei vielen großen und kleinen Händlern aus. Wir klären kurz auf, welche Regeln ab Montag gelten und nennen euch übersichtlich 10 konkrete Auslagestellen in der Region.

Haben Sie noch den Überblick? Der Corona-Fahrplan mit den einzelnen Öffnungsschritten für die kommenden Wochen kann einen auf den ersten Blick schonmal erschlagen. Daher konzentrieren wir uns erstmal nur auf das Wichtigste: was gilt ab Montag, den 8. März 2021, in Bayern?

Öffnungen ab dem 8. März sind streng an die aktuelle stabile 7-Tage-Inzidenz gebunden:

Liegt die Inzidenz unter 50?
Der Einzelhandel darf öffnen (beschränkt auf gewisse Anzahl an Kunden pro m²). Museen, Galerien, Zoos und botanische Gärten dürfen ebenfalls öffnen.

Liegt die Inzidenz zwischen 50 und 100?
Dann dürfen der Einzelhandel sowie Museen & Co. zwar auch öffnen, allerdings gilt dann das Prinzip „Click & Meet“. Das bedeutet einfach, dass man vorher einen Termin fürs Shoppen oder den Museumsbesuch vereinbaren muss.

Liegt die Inzidenz über 100?
Dann wird die Notbremse gezogen, sofern die Inzidenz an 3 aufeinanderfolgenden Tagen über 100 liegt. Es gelten die Regeln der vergangenen Monate.

Inzidenzunabhängig
Buchhandlungen, Blumengeschäfte, Gartenmärkte, körpernahe Dienstleistungen (zum Teil mit tagesaktuellem Test) sind von einer Inzidenz-Grenze nicht betroffen. Sie dürfen ab 8. März öffnen.

Prognose für die Region 10:

Wo werden wir in der Region 10 – also den Kreisen Eichstätt, Pfaffenhofen, Neuburg sowie der kreisfreien Stadt Ingolstadt – mit unseren Inzidenzen liegen? Dafür lohnt sich ein Blick auf die Zahlen am Freitag (Quelle RKI, Stand: 5.3.21):

  • 7-Tage-Inzidenz Ingolstadt: 12,4
  • 7-Tage-Inzidenz Eichstätt: 29,3
  • 7-Tage-Inzidenz Neuburg-Schrobenhausen: 34,9
  • 7-Tage-Inzidenz Pfaffenhofen: 49,9

Wichtig ist hierbei auch, dass die Inzidenz „stabil“ im jeweiligen Richtwert (unter 50 bzw zwischen 50 und 100 liegt) liegen muss. Für Ingolstadt, Eichstätt und Neuburg-Schrobenhausen darf man dem Montag ob der niedrigen Werte durchaus optimistisch entgegensehen.

Grenzfall ist hingegen der Landkreis Pfaffenhofen. Hier liegt der Wert am Freitag mit 49,9 dicht an der Schwelle. Sollte der Inzidenzwert ansteigen und auf drei aufeinander folgenden Tagen über 50 liegen, gelten die oben genannten Regeln für die Inzidenzwerte zwischen 50 und 100 (also Terminvereinbarung).

„Sollte nur am Sonntag der Wert über 50 sein und am Montag und Dienstag wieder darunter, gelten weiterhin die Regelungen für die Inzidenz unter 50. Diese Regelung sieht eine Empfehlung der Bund-Länder-Beschlüsse vor. Da eine entsprechende Umsetzung für Bayern noch aussteht, kann dafür keine Gewähr übernommen werden“, heißt es dazu in einer Pressemitteilung des Landkreises Pfaffenhofn vom Freitag.

Wer einen Plan für die kommenden Öffnungsschritte sucht – auch für den privaten Bereich – den wir hier ausgeklammert haben – findet diesen übrigens bei Antenne Bayern.

Wo gibt’s die espresso?

Wenn Sie diesen Artikel lesen, wird Ihnen kaum entgangen sein, dass Sie unsere Beiträge auch online in den verschiedenen Rubriken lesen können. Für das digitale espresso-Erlebnis können Sie unser Magazin aber auch online durchblättern. Hier geht’s zur aktuellen März-Ausgabe.

Für alle, die die espresso gerne in Händen halten, haben wir hier eine kleine Auswahl an konkreten Auslagestellen für Sie.

Auslagestellen:

  • Westpark Ingolstadt
  • Mode Maltry, Friedrich-Ebert-Str. 49
  • EDEKA, Lena-Christ-Str. 1
  • Bäckerei Kuttenreich, Lessingstr. 61
  • Fanderl, Geisenfelder Str. 42
  • Fanderl, Liegnitzerstr.
  • EDEKA, Theresienstr. 29
  • Kaufhaus Urban, Hauptplatz, Pfaffenhofen
  • Stadtmarketing Neuburg, Münchener Str. 15, Neuburg
  • Bäckerei Liepold/Sippl, Luitpold 35, Eichstätt
Viele weitere Auslagestellen finden Sie hier.
Weitere Themen

Christkindlmarkt in Schrobenhausen

Nach zweijähriger Zwangspause wird es auf dem Lenbachplatz inmitten der Schrobenhausener Altstadt wieder den allseits beliebten Christkindlmarkt geben. Vom 08. bis 11. Dezember darf man sich auf viele verschiedene Attraktionen und eine weihnachtliche Atmosphäre mit viel Lichterglanz freuen.

Weiterlesen »

My (big fat) greek wedding

In diesem Monat erzählen uns Vicky und Daniel ihre Liebesgeschichte. Wie haben sie sich kennengelernt, was waren die Highlights ihrer Hochzeit? Hier erfahrt ihr es!

Weiterlesen »

„Zwei bezahlen, eins spendieren“

Weihnachten, das Fest der Liebe, naht mit großen Schritten. Passend dazu haben engagierte Eichstätterinnen und Eichstätter nun ein großes Solidaritätsprojekt ins Leben gerufen. Die Aktion „FürEInander“ basiert auf dem Motto „Zwei bezahlen, eins spendieren“ und läuft die gesamte Adventszeit hindurch.

Weiterlesen »

„Ich habe schon mein ganzes Leben kämpfen müssen!“

Endo-was? Endometriose ist eine chronische, entzündliche Erkrankung, bei der sich Gebärmutterschleimhaut-ähnliches Gewebe im Körper ansiedelt und dort zu Entzündungen und Verwachsungen führt. Dabei können Organe beschädigt und durch sie allerlei Symptome hervorgerufen werden. Diese sind von Person zu Person unterschiedlich stark ausgeprägt oder kommen gar nicht vor, was eine Diagnose so schwierig macht. Eine Betroffene erzählt ihre Geschichte.

Weiterlesen »

Chillen, chatten, Zeit totschlagen

Kinder durch die Pubertät zu begleiten, kann für die ganze Familie eine harte Belastungsprobe sein. Kann, muss aber nicht. Sandra Lindermeier begleitet Eltern in dieser Phase der Entwicklung auf dem Weg durch die Pubertät. Im Interview verrät sie mehr über ihren Job.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Scroll to Top