Charans Paneer Kofta Curry

Zu dem Curry passt am besten indisches Fladenbrot wie Roti oder Paratha oder auch einfach Reis | Fotos: Charan's Küche

Charan stammt aus Indien und lebt in Ingolstadt. Auf seinem Youtube-Kanal Charan’s Küche veröffentlicht er seine authentisch indischen Rezepte, die man ganz einfach selber nachmachen kann. Heute zeigt er uns sein Paneer Kofta Curry, bei dem frittierte Bällchen (Koftas) aus Kartoffeln und Paneer in einem cremig gewürzten, samtigen Curry gekocht werden.

Die leckeren Rezepte von Charan gibt es auf diesen Kanälen

Zutaten

Paneer Kofta Curry

  • 1 Schüssel gekochte Kartoffeln (ca. 300 g)
  • 1 Schüssel Paneer (ca. 300 g)
  • 1 Schüssel Tomatenpüree
  • 1 fein gehackte Zwiebel
  • Cashew Paste (einige Cashewnüsse in Wasser einweichen und daraus eine Paste machen)
  • Ingwer-Knoblauch-Paste (fertige Paste oder frisch zubereitet)
  • Kichererbsenmehl
  • Weizenmehl (Typ 405)
  • Öl zum Frittieren
  • Gewürzpulver: Chilipulver, Kurkumapulver und Garam Masala
  • Ganze Gewürze: Kreuzkümmel, Grüner Kardamom, Nelken und Lorbeerblätter
  • Optional: Frische Kochsahne und Kasuri Methi (getrocknete Bockshornkleeblätter)

Vorbereitung

Kofta

  1. Wir nehmen 1 Schüssel gekochte und geriebene Kartoffeln und fügen 1 Schüssel geriebenen Paneer hinzu
  2. Dazu geben wir die Masalas, 1 ½ TL Chilipulver, ½ TL Kurkumapulver, 1 TL Garam Masala und Salz nach Geschmack.
  3. Um die Masse zu binden, fügen wir 2-3 EL Kichererbsenmehl hinzu und mischen alles gut zusammen.
  4. Jetzt fetten wir die Hände ein und formen aus diesem Teig kleine runde Kugeln. Die Kugeln beschichten wir mit Weizenmehl und geben sie anschließend in Öl, um sie zu frittieren. 
  5. Wir braten diese Koftas, bis sie gut gekocht und goldbraun sind.
  6. Sobald sie goldbraun sind, entfernen wir die Koftas aus dem Öl und stellen sie beiseite.
  7. Jetzt bereiten wir die Kofta-Soße vor.

Zubereitung

Paneer Kofta Curry

  1. Wir geben 1 EL Öl in einen Wok und fügen 1 TL Kreuzkümmel, 2 Kapseln Grüner Kardamom, 2 Nelken und ein paar Lorbeerblätter hinzu.
  2. Sobald das Aroma freigesetzt ist, fügen wir die fein gehackte Zwiebel hinzu und braten sie.
  3. Dazu geben wir 1 TL Ingwer-Knoblauch-Paste und braten die Zwiebeln, bis sie gut gekocht und goldbraun sind.
  4. Wir fügen 1 Schüssel Tomatenpüree hinzu und vermischen alles miteinander.
  5. Wir decken den Wok ab und lassen das Curry kochen. 
  6. Nach ca. 5-10 Minuten fügen wir die Gewürze hinzu: 1 TL Chilipulver, ½ TL Kurkumapulver, ½ TL Kreuzkümmelpulver, 1 TL Korianderpulver und ½ TL Garam Masala und etwas Salz. Gut umrühren. 
  7. Wir decken den Wok ab und kochen alles bei mittlerer Hitze, bis die Tomate gut gekocht und reduziert ist.
  8. Das Öl trennt sich von den Tomaten, wir fügen die Cashew Paste hinzu und rühren sie ein. Dies gibt der Soße eine cremige Textur und Geschmack.
  9. Wir fügen ausreichend Wasser hinzu und mischen es gut.
  10. Jetzt geben wir die gebratenen goldenen Koftas hinzu und bedecken den Wok, um ihn eine Weile kochen zu lassen.
  11. Sobald die Koftas für ca. 5-10 Minuten in der Soße gut eingekocht sind, fügen wir am Ende ½ TL Garam Masala und etwas Kasuri Methi hinzu.
  12. Gut mischen und ruhen lassen. Optional kann man noch frische Sahne hinzufügen.
  13. Das Paneer Kofta ist fertig. Heiß servieren mit Roti, Paratha oder Reis.

Guten Appetit!

Die Anleitung gibt es hier noch einmal als Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Themen

Frauen des Meeres

Jalila Hirach Kabbert aus Neuburg unterstützt die Arbeit von Frauen in Marokko. Diese verdienen sich ein paar Cent, indem sie Muscheln sammeln.

Weiterlesen »

From Coast to Coast

Die Idee eines Fernwanderweg-Urlaubs spukte schon länger in den Köpfen von Nicola und Franz Spitzauer herum. Im Mai war es dann endlich soweit: Gemeinsam mit einem befreundeten Ehepaar machten sie sich auf zum Coast to Coast Walk, der einmal quer durch den Norden Englands führt – von St. Bees im Westen bis nach Robin Hood’s Bay im Osten.

Weiterlesen »

„Familie steht über allem“

Nach dem Abstieg in die 3. Liga bastelt der FC Ingolstadt 04 an einem neuen Kader und hat bereits zahlreiche Neuzugänge verpflichtet. Dazu gehört auch Maximilian Dittgen, der vom FC St. Pauli auf die Schanz wechselt. Im espresso Interview erzählt der 27-jährige gebürtige Moerser von seinen sportlichen Ambitionen mit dem FCI, plaudert aber auch aus dem privaten Nähkästchen.

Weiterlesen »

Servus Wissenschaft

Markus Söder, rote Ampeln, schwarze Rucksäcke und unfreundliche Gesichter: ein etwas anderer Blick auf den Auftakt des Ingolstädter Wissenschaftskongresses.

Weiterlesen »

Carrara Weinfest startet am 28. Juli

Das Carrara Weinfest mit viel italienischer Lebensfreude ist wieder Bestandteil des Ingolstädter Kultursommers! Organisator Giovanni Frediani und sein Team aus Carrara präsentieren erneut kulinarische Überraschungen.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Scroll to Top