Eat the World

Die Stadttour der etwas anderen Art gibt es ab sofort auch in Ingolstadt – wir waren bei der Premiere dabei

Bayerische Spezialitäten modern interpretiert gibt es im Separee. Auch Vegetarier und Veganer kommen hier auf ihre Kosten. Hier zu sehen: Kohlrabi im Bierteigmantel mit Gurkendip.

Liebe geht durch den Magen – diese Weisheit lässt sich auch auf Städte übertragen. Gutes Essen bleibt im Gedächtnis, gutes Essen lässt über manch einen Makel hinwegsehen und gutes Essen macht glücklich. Kein Wunder also, dass sich Foodtouren einer immer größeren Beliebtheit erfreuen. Bisher war Ingolstadt noch ein weißer Fleck auf der kulinarischen Landkarte. Doch damit ist es jetzt vorbei. Seit Anfang August bietet das Unternehmen „Eat the World“ Essenstouren durch die Ingolstädter Altstadt an.

Fotos: Stefan Winterstetter

Bei den Eat-the-World-Touren handelt es sich um Führungen, bei denen ein Guide eine Gruppe von ca. 15 Personen durch die Altstadt begleitet und hier und da eine spannende Anekdote aus der Geschichte der Stadt einstreut. Herzstück sind aber natürlich die Besuche bei den kulinarischen Partnern.

Bei der Premierentour ging es gleich munter los. Treffpunkt: Samstag, 10 Uhr morgens am Rathaus. In Anbetracht der bevorstehenden Sommerhitze die perfekte Tageszeit. Guide Annemarie beginnt mit ein paar interessanten Fakten, die den Gästen – darunter eine Gruppe aus Stuttgart und eine Gruppe aus Nürnberg – bisher über Ingolstadt noch nicht geläufig waren. Erster kulinarischer Stopp: ein Weinladen. Nach einer kleinen Begrüßungsrede des Inhabers dürfen die Gäste den kühlen Rosé probieren und sich anschließend im Laden umsehen. Dabei stehen die Inhaber jederzeit Frage und Antwort.

Selbstverständlich ist Corona auch hier ein Thema. Die Organisatoren von Eat the World achten darauf, dass der vorgeschriebene Mindestabstand zwischen den Gästen eingehalten wird. Die Kostproben werden ausschließlich im Freien gereicht und die kleineren Läden darf immer nur eine begrenzte Anzahl an Leuten gleichzeitig betreten.

Als zweite Station stand bei der Premieren-Tour eine Eisdiele auf dem Programm. Zwei Kugeln für jeden, bei der Hitze eine willkommene Erfrischung für die ganze Gruppe. Nach einem Stopp bei einem kleinen Gewürzladen, bei dem es Schnittchen mit verschiedenen Kräuteraufstrichen und Schokoladen zum Probieren gab, ging es weiter zum letzten Stopp, einem modernen Restaurant, in dessen Innenhof jeder zwei liebevoll arrangierte Gerichte in Probiergröße serviert bekam und die Gruppe zusammen die Tour ausklingen lassen konnte.

Auf dem Weg dorthin lernten die Gäste noch so einiges über Ingolstadt. Dabei richtet sich die Tour nicht nur an Touristen von außerhalb. Auch Ingolstädter werden ihre Freude daran haben und noch etwas dazulernen. Oder wussten Sie, dass der echte Doktor Faust, auf dem das berühmte Werk von Goethe beruht, einmal 10 Tage lang in Ingolstadt gelebt hat? Ingolstadt ist eine Stadt voller Geschichte, die leider zu selten ins Licht gerückt wird. Eat the World leistet seinen Beitrag dazu und das auf die leckerste Art und Weise.

Alle weiteren Infos gibt es unter:

www.eat-the-world.com

Frauen des Meeres

Jalila Hirach Kabbert aus Neuburg unterstützt die Arbeit von Frauen in Marokko. Diese verdienen sich ein paar Cent, indem sie Muscheln sammeln.

Weiterlesen »

From Coast to Coast

Die Idee eines Fernwanderweg-Urlaubs spukte schon länger in den Köpfen von Nicola und Franz Spitzauer herum. Im Mai war es dann endlich soweit: Gemeinsam mit einem befreundeten Ehepaar machten sie sich auf zum Coast to Coast Walk, der einmal quer durch den Norden Englands führt – von St. Bees im Westen bis nach Robin Hood’s Bay im Osten.

Weiterlesen »

„Familie steht über allem“

Nach dem Abstieg in die 3. Liga bastelt der FC Ingolstadt 04 an einem neuen Kader und hat bereits zahlreiche Neuzugänge verpflichtet. Dazu gehört auch Maximilian Dittgen, der vom FC St. Pauli auf die Schanz wechselt. Im espresso Interview erzählt der 27-jährige gebürtige Moerser von seinen sportlichen Ambitionen mit dem FCI, plaudert aber auch aus dem privaten Nähkästchen.

Weiterlesen »

Servus Wissenschaft

Markus Söder, rote Ampeln, schwarze Rucksäcke und unfreundliche Gesichter: ein etwas anderer Blick auf den Auftakt des Ingolstädter Wissenschaftskongresses.

Weiterlesen »

Carrara Weinfest startet am 28. Juli

Das Carrara Weinfest mit viel italienischer Lebensfreude ist wieder Bestandteil des Ingolstädter Kultursommers! Organisator Giovanni Frediani und sein Team aus Carrara präsentieren erneut kulinarische Überraschungen.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Scroll to Top