Suche
Close this search box.

40 Frauen über 40

Home » 40 Frauen über 40

40 Frauen über 40

Ein typgerechtes Styling ist Teil des Projekts | Fotos: Sindia Boldt

Mit ihrem Projekt „40 Frauen über 40“ möchte die oberbayerische Fotografin Sindia Boldt Frauen eine Bühne bieten, die sich normalerweise in der zweiten oder dritten Reihe aufhalten. Im Fokus des Projekts steht die Frage, was es heute bedeutet, eine Frau in den Vierzigern, Fünfzigern, Sechzigern, Siebzigern oder Achtzigern zu sein. Teilnehmen können all jene, die gerne einen Tag am Set erleben und sich dabei neu kennenlernen möchten. Die besten Bilder des Shootings sowie persönliche Anekdoten, Meinungen und Ansichten der Teilnehmerinnen werden im kommenden Jahr in einer Ausstellung präsentiert.

Sindia Boldt

Fotografin

„Frauen werden immer noch zu wenig gehört oder gar übersehen“,

weiß Sindia Boldt aus eigener Erfahrung und zahlreichen Gesprächen aus ihrem Umfeld. „Dies hat auch die aktuelle Pandemie-Situation wie unter dem Brennglas gezeigt. Alte Rollenbilder haben teils eine ausgeprägte Renaissance erlebt und wie ganz selbstverständlich den weiblichen Teil unserer Gesellschaft auf die Reservebank verwiesen.“

Frauen im Fokus

Mit ihrem Foto-Projekt möchte sie deshalb „all die wunderbaren Damen in den Fokus rücken, die unsere Familien, unsere Städte, ja unsere Welt mit ihrer Fürsorge, ihrer Stärke und ihrem Durchhaltevermögen bereichern – als Helden aus der zweiten Reihe. Wir begegnen ihnen täglich und übersehen trotzdem ihre vielseitigen Lebenserfahrungen, ihre Persönlichkeit und ihre Ziele. Dabei können sie wunderbare Vorbilder für junge Menschen sein, die sich heute noch gar nicht vorstellen können, wie es ist, vierzig, fünfzig, sechzig, siebzig oder gar achtzig zu sein. Deshalb würde ich mich auch freuen, wenn Freundinnen, Töchter, ja auch Enkelinnen starke Frauen aus ihrem Bekanntenkreis für das Projekt anmelden. Ich habe es nämlich schon oft erlebt, dass viele von ihnen erst einmal überredet werden müssen, um sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen.“

Umgesetzt wird das Shooting im eigens dafür vorbereiteten Studio. Für passende Roben und ein professionelles Styling ist gesorgt, genauso wie für Cappuccino, Prosecco und eine angenehme Atmosphäre. Im Anschluss wird das Lieblings-Portrait ausgewählt und für die Ausstellung vorbereitet.

Vorher-Nachher-Vergleich

Emotionen, Erfahrungen, Ansichten

Der zweite Part des Projekts beleuchtet die persönlichen Hintergründe der Teilnehmerinnen. Im Laufe des Shooting-Tages tauscht sich Sindia Boldt deshalb intensiv mit ihnen über Emotionen, Erfahrungen und Ansichten aus. Die daraus entstehenden Anekdoten finden nachfolgend – nach Absprache – ebenfalls Eingang in die Ausstellung. Zusätzlich werden sie auf der Homepage sowie den sozialen Netzwerken der Fotografin vorgestellt. Die Ausstellung ist für den Herbst 2021 geplant und wird im Münchner Umland stattfinden. 

Eine der Teilnehmerinnen wird zudem in einer unserer nächsten espresso-Ausgaben vorgestellt!

ALL INCLUSIVE

Hair & Makeup

Komplettes Beauty-Makeover von professioneller Visagistin. Typgerechtes Hair- & Makeup-Styling mit hochwertigen Produkten.

Styling & Kleider

Ausführliches Vorgespräch zum Stil des Fotoshootings und Auswahl der Garderobe. 3 Outfit-Wechsel während des Shootings. Bringen Sie Ihr Lieblingskleid mit und nutzen die wundervollen Kleider und Accessoires im Atelier.

Beauty Posing

Geführtes Foto-Shooting im VOGUE und
VANITY FAIR Stil: Covergirl, verführerischer Blick über die Schulter, Charakterportrait,
Hollywood-Diva, romantische Posen.

Ihre Fotodienstleistung stellt Sindia Boldt kostenlos zur Verfügung. Für das professionelle Styling, das Bereitstellen der Garderobe, die Verpflegung und den Fotodruck fällt ein Unkostenbeitrag von 229 Euro an.

Weitere Themen

Samstag: Halbmarathon in Ingolstadt

Am 20. April steht Ingolstadt wieder ganz im Zeichen des Laufsports. Die 23. Auflage des Halbmarathons startet um 17 Uhr traditionell auf der Konrad-Adenauer-Brücke und wird für alle Beteiligten sicher erneut ein Gänsehauterlebnis.

Weiterlesen »

Das erwartet euch beim Fest zum Reinen Bier

Die Stadt Ingolstadt erinnert mit dem „Fest zum Reinen Bier“ wieder an die Verkündung des Reinheitsgebotes am 23. April 1516. Damals erließen die gemeinsam herrschenden Herzöge Wilhelm IV. und Ludwig X. in Ingolstadt ein Gesetz, das Gerste, Hopfen und Wasser als einzig zulässige Zutaten für die Bierherstellung festlegte.

Weiterlesen »

Volksfest im Mai!

„O‘zapft is!“ heißt es heuer bereits am 3. Mai beim Gaimersheimer Volksfest. Nicht wie gewöhnlich im August, sondern bereits in wenigen Wochen findet das beliebte Volksfest statt. Am Donnerstag wurde das Volksfestprogramm im Sudhaus der Brauerei Herrnbräu vorgestellt – und Gaimersheims Bürgermeisterin Andrea Mickel stach das erste Fass an.

Weiterlesen »

Die grüne Bastion

Die Winterpause ist vorbei! Ab 16. April ist der wundervolle Bastionsgarten der Willibaldsburg Eichstätt wieder für Besucher geöffnet.

Weiterlesen »

Volle Fahrt voraus: Mobilitätstag in Ingolstadt

Am kommenden Samstag wird die Ingolstädter Innenstadt zum Hotspot für alle Mobilitätsbegeisterten – Zukunftskonzepte, Autos, Fahrräder, öffentliche Verkehrsmittel und sogar ein Segelboot werden gezeigt. Zusätzlich gibt es Informationen über Mobilität im Alter. Ein Showprogramm auf der Bühne am Rathausplatz rundet das Event ab.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Nach oben scrollen