„Wir haben auf das Gute im Menschen vertraut"

Bellezza Flower feierte am 16. Oktober 1-jähriges Ladenjubiläum – es war ein turbulentes Jahr!

„Wir haben auf das Gute im Menschen vertraut – und so war es dann auch“, sagt Julia Huber von Bellezza Flower. Ihren Laden am Rathausplatz 1 (Ecke Sauerstraße) eröffnete sie im Oktober 2020 – also mitten im Corona-Jahr. 2 Monate nach der Eröffnung stand schon ein ungebetener Gast vor der Tür: der nächste Lockdown. Julia, die zu dieser Zeit schon 4 Jahre selbständig war, musste kreativ werden. Und das wurde sie. Vor der Tür ihres Blumenladens gab es Blumensträuße to go, bezahlt wurde über den Briefkasten. Ein Vertrauensvorschuss, der belohnt werden sollte. Von Dezember bis März gab es keine einzige Person, die sich hier einen Blumenstrauß für lau besorgte.

Julia Huber (2.v.r.) mit dem Bellezza-Team

Zum 1-jährigen Ladenjubiläum feierte Julia nun im Oktober 2021 gemeinsam mit Freunden, Bekannten, Kunden, anderen Dienstleistern und natürlich dem Bellezza-Team bei einem Glas Sekt und Häppchen von Salt dieses turbulente Jahr. Mit dabei übrigens auch ehemalige Brautpaare, für die Julia die Hochzeitsdeko bereitstellte. Bei Bellezza kann man für den Tag der Tage so gut wie alles an Hochzeitsdeko leihen – bis hin zur Vespa-Bar.

Besonders beliebt sind bei Bellezza übrigens die Workshops – von der Flowercrown (Blumenkränze fürs Haar) über Flowerloops (Dekokränze zum Aufhängen) bis hin zu Adventskranzworkshops. Letztere sind schon wieder komplett ausgebucht. „Knapp 100 Mädels sind dieses Jahr dabei“, sagt Julia.

Neben Schnitt- und Trockenblumen gibt es bei Bellezza viel Deko in den beliebten Boho- und Skandi-Stilen – vom Kerzenständer bis zum Übertopf.

Weitere Themen

Vegan X-Mas: Maronensüppchen zur Vorspeise

Die Weihnachtsgans gehört zu jedem Weinachtsfest? Köchin Tina Goins aus Stammham zeigt, dass es auch ganz anders geht. Für alle espresso-Leser*innen hat sie ein veganes und glutenfreies 3-Gänge-Weihnachtsmenü gezaubert! Wir starten heute mit der Vorspeise!

Weiterlesen »

„Das GKO ist eine Energiebombe“

Ariel Zuckermann hat in Ingolstadt sehr erfolgreiche Jahre verbracht. Der aus Israel stammende Dirigent und Flötist leitete von 2006 bis 2011 das Georgische Kammerorchester. Jetzt ist er an die Donau zurückgekehrt, um dem Orchester neuen Schwung zu verleihen.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Scroll to Top