Das perfekte Dinner in Ingolstadt

Fünf Hobbyköche aus einer Stadt laden zu sich nach Hause ein und servieren ein Dreigänge-Menü. Seit 15 Jahren funktioniert dieses „Rezept“ für den Sender VOX ganz wunderbar. In dieser Woche wird Das perfekte Dinner endlich einmal wieder in Ingolstadt gekocht.

Gibt es überhaupt noch Menschen, die Das perfekte Dinner nicht kennen? Schwer vorstellbar, ist es doch eine absolute Erfolgsshow und seit 15 Jahren ein Dauerbrenner des TV-Senders VOX. Dennoch sei das Prinzip kurz erklärt:

Von Montag bis Freitag kocht jeweils einer der Hobbyköche ein Dreigänge-Menü. Der gesamte Abend wird von den Mitstreitern bewertet: Ist der Tisch angemessen dekoriert, die Speisenauswahl harmonisch und der Service zuvorkommend? Nach jedem Dinner vergeben die Gäste je maximal zehn Punkte. Wer gewinnt, erfahren die Teilnehmer erst am Ende der Woche, wenn jeder einmal Gastgeber war. Der Sieger erhält ein Preisgeld von 3.000 Euro.

Steinbeißer-Montag

Den Auftakt in die Ingolstädter Woche macht heute Abend (18. Oktober, 19 Uhr, VOX) Simone. Ihr Montagsmenü:

  • Vorspeise; Kohlrabi & Meer
  • Hauptspeise: Steinbeißer & Garten
  • Nachspeise: Pfirsich & Weinbergweiter

Aufmerksamen espresso-Leser*innen dürfte vor allem Julia von Bellezza Flowers bekannt vorkommen, sie macht am Mittwoch u.a. einen Mango-Papayasalat mit Garnelen.

Die Ingolstädter Teilnehmer*innen des Perfekten Dinners, von links: Arnold, Sandra, Julia, Simone, Nenad | Foto: RTL / ITV Studios

Einen kleinen Einblick in die Perfekte-Dinner-Woche in Ingolstadt gibt es hier:

Weitere Themen

Vegan X-Mas: Maronensüppchen zur Vorspeise

Die Weihnachtsgans gehört zu jedem Weinachtsfest? Köchin Tina Goins aus Stammham zeigt, dass es auch ganz anders geht. Für alle espresso-Leser*innen hat sie ein veganes und glutenfreies 3-Gänge-Weihnachtsmenü gezaubert! Wir starten heute mit der Vorspeise!

Weiterlesen »

„Das GKO ist eine Energiebombe“

Ariel Zuckermann hat in Ingolstadt sehr erfolgreiche Jahre verbracht. Der aus Israel stammende Dirigent und Flötist leitete von 2006 bis 2011 das Georgische Kammerorchester. Jetzt ist er an die Donau zurückgekehrt, um dem Orchester neuen Schwung zu verleihen.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Scroll to Top