Bambadu - das neue Open-Flair?

Foto: Adobe Stock / leszekglasner

Kreative Köpfe planen neues Kulturfestival

Wird es jemals etwas vergleichbares wie ein Open-Flair wieder geben? Wenn diese Frage wortgleich in einer Einladung zu einer Pressekonferenz steht, darf man ruhig die Ohren spitzen. Noch sind nicht allzu viele Details bekannt, das wird sich aber schon bald ändern.

Das Open-Flair war eines der Lieblingsfeste der Ingolstädter*innen und der Aufschrei groß, als es nicht mehr stattfand. Noch immer sind in den Sozialen Medien Kommentare zu lesen, in denen man sich eine Rückkehr des „Vielfühlfestivals“ wünscht. Wird es bald vielleicht so weit sein? Oder genauer gesagt: Kann man den Geist des Open-Flairs auf ein anderes Festival – an einem anderen Standort – übertragen?

Und will man das überhaupt? Die Antworten darauf werden schon bald die Verantwortlichen der Luminous Eventagentur auf einer Pressekonferenz geben. Christopher Britt, Diego Richter und Klaus Richters haben in der Pandemie durch die von ihnen konzipierten und organisierten Lichtshows (Luminous am Theaterplatz und auf der Landesgartenschau, Lichtstromfestival im Klenzepark) – im wahrsten Sinne des Wortes – für einen Lichtblick gesorgt. Außerhalb der Lichtkunst sind die drei Köpfe bekannt durch Kulturveranstaltungen wie dem Taktraumfestival, Backyard Beauty oder der Winter Lounge.

Jetzt planen sie gemeinsam mit den Verantwortlichen der eventhalle Westpark ein „noch nie dagewesenes Kulturfestival“. Was das im Detail bedeuten soll, werden wir am 16. November erfahren. So manches ist aber schon bekannt. Der Name des Festivals: bambadu. Der Veranstaltungszeitraum: 20.05. – 29.05.2022. Der Veranstaltungsort: Das Gelände der Landesgartenschau 2020. Man darf gespannt sein.

Bald mehr auf espresso-magazin.de!

Dass sie stimmungsvolle Projekte umsetzen können, hat die Luminous Eventagentur u.a. mit der gleichnamigen Lichtshow auf dem Theaterplatz bewiesen | Foto: Sebastian Birkl
Weitere Themen

Vegan X-Mas: Maronensüppchen zur Vorspeise

Die Weihnachtsgans gehört zu jedem Weinachtsfest? Köchin Tina Goins aus Stammham zeigt, dass es auch ganz anders geht. Für alle espresso-Leser*innen hat sie ein veganes und glutenfreies 3-Gänge-Weihnachtsmenü gezaubert! Wir starten heute mit der Vorspeise!

Weiterlesen »

„Das GKO ist eine Energiebombe“

Ariel Zuckermann hat in Ingolstadt sehr erfolgreiche Jahre verbracht. Der aus Israel stammende Dirigent und Flötist leitete von 2006 bis 2011 das Georgische Kammerorchester. Jetzt ist er an die Donau zurückgekehrt, um dem Orchester neuen Schwung zu verleihen.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Scroll to Top