Science.Art.Party

Matthias Eckert ist zwar studierter Humanmediziner, auf dem Festival wird er sich aber ganz der Heilung von Thilo dem Campusbären widmen

On Campus Festival am 24. Juni an der THI

Wissenschaft, Kunst und Party verschmelzen am 24. Juni auf dem Gelände der Technischen Hochschule Ingolstadt zu einem großen Festival. Die 90 unterschiedlichen Programmpunkte richten sich ausdrücklich nicht nur an Studierende – geplant ist ein Fest für die gesamte Bevölkerung. Wissenschaftliche Inhalte bekommt man hier genauso bekömmlich (soll heißen: verständlich) serviert wie den leckeren Burger vom Foodtruck.

Besucher*innen des Festivals dürfen sich auf ein reichhaltiges Veranstaltungsprogramm freuen, das sich in drei Bereiche teilt: Science On, Arts On und Party On.

Science On

Eine Hochschule vermittelt Wissen und hört damit freilich auch bei einem Festival nicht auf. Wer aber öden Frontalunterricht erwartet, wird schnell eines Besseren belehrt. Die Themen sollen „für jeden Bürger greifbar sein“, so der Präsident der THI Walter Schober auf der heutigen Pressekonferenz. Oder anders formuliert: „pragmatisch statt akademisch“. Was das genau bedeutet, wurde durch Prof. Dr. med. Matthias Eckert deutlich. Wie der Titel bereits verrät: Eckert ist studierter Humanmediziner und war bis 2021 Arzt in der Radiologie am Klinikum Ingolstadt. Anschließend wechselte er an die THI, als erster dorthin berufener Mediziner überhaupt.

Sein Beitrag für das On Campus Festival trägt den putzigen Namen: „Oje, Teddys Beinchen tut weh“. Ohne zu viel verraten zu wollen: Was Thilo dem Campusbären fehlt, wird mit herkömmlichen Methoden wie Röntgen auf der einen Seite und Künstlicher Intelligenz auf der anderen Seite erforscht. Das Angebot richtet sich v.a. an Kinder. Der größere Rahmen ist natürlich, wie KI künftig bei Diagnosen und Behandlungsentscheidungen einen unterstützenden Beitrag leisten können wird. Zweifellos ein spannendes Themenfeld.

Virtuell zugeschaltet auf der Pressekonferenz: Prof. Dr. Harry Wagner. Als Vertreter der Business School stellte er den Beitrag aus der wirtschaftswissenschaftlichen Ecke der THI vor. Das Konzept dazu wurde komplett von Studierenden erdacht und umgesetzt. Verdeutlicht werden soll, dass man im Zuge der Mobilitätswende nicht nur auf ein Fortbewegungsmittel setzen muss, um von A nach B zu kommen. Somit lässt sich das Campus-Areal klassisch zu Fuß, per e-Scooter und per Audi e-Tron erkunden (letzteren darf man leider nicht selbst fahren, dafür gibt’s einen Chaffeur – auch nicht schlecht).

Alle weiteren Programminhalte wie Bitcooin & Co in der Mobilität oder Auswirkungen des Klimawandels auf Bauwerke unter thi.de/on.

Arts On

Eines der Highlights im Themenfeld Arts: die Premiere des Theaterstücks „Ich war ein Mensch“ in Kooperation mit dem Stadttheater Ingolstadt (Termine: 24.06., 18.30 Uhr und 20.30 Uhr, 25.06. 18.30 Uhr) im THI-Testzentrum Carissma. Tickets gibt es kostenlos an der Kasse des Stadttheaters.

Hinzu kommt eine Roof-Top-Tour, Graffiti- und Tanzworkshops, Lightpainting (mit Roboter und Laser kreativ zeichnen), Lego Mindstorm Roboter programmieren, Videokunst im E-Gebäude und und und… Musikalisch ist auch einiges geboten: Sogar Hans Ziller von Bonfire wird mit seiner Tochter Chiara von Klangmadame musizieren.

Sicher auch für Viele interessant: der Übermorgen-Markt, bei dem sich Startups aus den Bereichen Nachhaltigkeit vorstellen. Workshops zur eigenen Herstellung von Shampoo und Deo gibt es bei naturhaft (Start: 15.30 Uhr)

Alle weiteren Programminhalte findet ihr ebenfalls unter thi.de/on.

Party On

Ab 17.30 Uhr verwandelt sich die Campus-Wiese zur Party-Wiese. Verschiedene DJs sorgen für die nötigen tanzbaren Beats. Warm-up mit DJ Flomat_B und Lounge Music, danach heizen euch DJ WAMAX und DJ Robvee so richtig ein.

Verhungern und verdursten muss übrigens auch niemand. Diverse Foodtrucks und Cocktailbars sorgen für die nötige Abwechslung. In der Weinlounge des Reimanns lässt es sich bei entspannter Jazz-Musik und einem Gläschen Wein ebenfalls gut aushalten. Im Biergarten lauscht man hingegen bayerischer Musik. Es ist eben für jeden was dabei. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen.

Beginn ist am 24. Juni ab 15 Uhr.

Antja-Läsker Rehtanz und Petra Quenzler aus dem Veranstaltungsmanagement sowie Severin Mantel-Lehrer (Leiter Hochschulkommunikation) und Prof. Dr. med. Matthias Eckert stellten die Pläne für das Campus-Festival vor.
Weitere Themen

Chillen, chatten, Zeit totschlagen

Kinder durch die Pubertät zu begleiten, kann für die ganze Familie eine harte Belastungsprobe sein. Kann, muss aber nicht. Sandra Lindermeier begleitet Eltern in dieser Phase der Entwicklung auf dem Weg durch die Pubertät. Im Interview verrät sie mehr über ihren Job.

Weiterlesen »

Ab aufs Eis!

Die Eisarena ist zurück! Jung und Alt ziehen ihre Kreise, während andere ihr Geschick beim Eisstockschießen versuchen. Dieses winterliche Treiben ist endlich wieder auf dem Paradeplatz zu beobachten, wenn die 450 Quadratmeter große Kunststoff-Eisfläche die Besucherinnen und Besucher von nah und fern einlädt.

Weiterlesen »

Alter Hase unter den Youngstern

Seit 2020 gehört Stürmer Wojciech Stachowiak zum Kader des ERC Ingolstadt und spielt sich momentan mit bärenstarken Leistungen als Topscorer der Panther in die Herzen der Fans. Gerade hat der 23-jährige gebürtige Pole seinen Vertrag bis 2025 verlängert. Für die espresso-Leser blickt der Youngster auf die Anfänge seiner Karriere zurück, spricht über sein aktuelles Leistungshoch und verrät, was er als Ausgleich zum Hockey tut.

Weiterlesen »

Eröffnung der Donautherme verschiebt sich erneut

Ursprünglich war der 28. Oktober 2022 für die Eröffnung der Donautherme angepeilt. Dieser Termin war aufgrund von „Lieferengpässen und nicht eingehaltenen Lieferterminen“ nicht realisierbar, wie es in einer Pressemitteilung im September hieß. Als neues Ziel wurde (unter Vorbehalt) eine Eröffnung noch vor den Weihnachtsferien ausgegeben. Aber auch daraus wird leider nichts.

Weiterlesen »

Keeper mit weißer Weste

Nach seiner langen Verletzungspause wechselte Torhüter Marius Funk im Sommer als neue Nummer 1 der Schanzer von der SpVgg Greuther Fürth zum FC Ingolstadt und hielt seitdem bereits in acht Partien seinen Kasten sauber. Im espresso-Interview spricht der 26-jährige gebürtige Aalener nicht nur über seinen neuen Verein, sondern verrät auch, wie er die lange Winterpause verbringen wird.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Scroll to Top