Pfaffenhofen feiert den „Super Sommer in der Stadt“

Das Bürgerfest bildet den Abschluss des Super Sommers.

Diesen Sommer findet an sieben Tagen in der Pfaffenhofener Innenstadt die Veranstaltungsreihe „Super Sommer in der Stadt“ statt. Den Auftakt machen die Modetage am 27. und 28. Mai, gefolgt von den Kindertagen am 3. und 4. Juni. Den Abschluss bildet ein dreitägiges Bürgerfest vom 17. Bis zum 19. Juni.

Aktuelle Trends auf den Modetagen

Am 27. und 28. Mai verwandelt sich der Untere Hauptplatz in einen Laufsteg. Vor dem Rathaus laden die Pfaffenhofener Modegeschäfte an den beiden Tagen zu Open-Air Modeschauen ein. Auf einem großen Catwalk präsentieren professionelle Models aktuelle Kollektionen und modische Trends. Natascha Zillner, Moderatorin bei HSE und bei Radio Arabella, führt durch die Modenschauen, die am Freitag, 27. Mai um 19 Uhr und am Samstag, 28. Mai jeweils um 14, 16 und 18 Uhr stattfinden. Die Geschäfte der Innenstadt haben geöffnet und laden zum Bummeln, Anprobieren und Einkaufen ein. Bei der After-Show-Party kann man den Tag entspannt ausklingen lassen. Bei schlechtem Wetter finden die Modeschauen im Festsaal im Rathaus statt.

Hüpfen in der Stadt

Am 3. und 4. Juni stehen die Kinder im Mittelpunkt. Von Freitagnachmittag bis Samstagabend heißt es „Hüpfen in der Stadt“. Über 25 Hüpfburgen sind auf rund 1.500 m² vom Oberen Hauptplatz bis zum Rathaus und in der Frauenstraße aufgebaut und sorgen für jede Menge Spaß und Unterhaltung. Am Stadtstrand können sich die Kinder beim Kinderschminken in Feen, Katzen und andere Tiere verwandeln lassen. Der Innenstadtexpress fährt am Freitag von 14 bis 18 Uhr und Samstag von 10 bis 18 Uhr. Kleine Stadtforscher und Entdecker können am Freitag und Samstag jeweils um 15.00 Uhr die Stadt bei einer Kinderstadtführung erkunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Treffpunkt ist vor dem Rathaus.

3 Tage Bürgerfest

Das Finale des Super Sommers in der Stadt ist das dreitägige Bürgerfest. Die Stadt Pfaffenhofen lädt vom 17. bis 19. Juni zum Feiern in der Stadtmitte ein. Eine Mischung aus Volksfest, Dult und Open-Air-Konzert wartet auf die Besucher. Mit Riesenrad, Fahrgeschäften, Essensständen, Marktbuden und Live-Musik wird die Innenstadt Pfaffenhofens an den drei Tagen zur Festmeile. Neben einem internationalen Angebot aus Speisen und Snacks bieten zwei große Biergärten vor dem Haus der Begegnung und am Sparkassenplatz die Möglichkeit zum Schlemmen und Genießen unter freiem Himmel. Viele Lokale in der Innenstadt beteiligen sich mit eigenem Programm und kleinen Live-Bühnen.

Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Mehr Informationen gibt es hier.

Weitere Themen

Premiere für den Bayern-Tower

Von Freitag, 3. Juni, bis Sonntag, 12. Juni, öffnen sich die Pforten des Frühjahrsvolksfests in Ingolstadt. Den Beginn läutet um 17,30 Uhr eine regionale Blaskapelle mit einem Standkonzert bei Herrnbräu ein. Dort wird anschließend Oberbürgermeister Christian Scharpf das Volksfest mit dem traditionellen Fassanstich eröffnen.

Weiterlesen »

Pferdekopfgeigen-Festival: Ingolstadt taucht ein in ferne Welten

Die sogenannte Morin khuur – die Mongolische Pferdekopfgeige – ist das wichtigste und bekannteste Musikinstrument der Mongolen und gilt als ein nationales Symbol des Landes. Ende Mai dreht sich in Ingolstadt alles um diese ganz besondere Geige. Die Schanz taucht ein in eine ferne Welt – die eigentlich doch ganz nahe liegt.

Weiterlesen »

Jede Menge Mut im Gepäck

Die Eichstätter Studentin Jana Jergl macht sich am Donnerstag mit zwei Freunden auf nach Charkiw in der Ostukraine. Essenspakete für mehrere hundert Menschen wird sie in der vom Krieg gebeutelten Stadt abliefern. Um das auch alles finanziell stemmen zu können, bittet das Trio um Spenden.

Weiterlesen »

Pfaffenhofener Kultursommer: Das Programm steht

Das Programm für den Pfaffenhofener Kultursommer 2022 steht. Von Mitte Juni bis Mitte August bieten die Stadt und verschiedene Veranstalter an jeweils vier Tagen in der Woche Events, Musik, Kultur, Kunst, Spaß, Theater, Festivals und vieles mehr.

Weiterlesen »

Shakshuka – nordafrikanische Spezialität

Shakshuka gilt hierzulande eigentlich als israelisches Nationalgericht, doch ursprünglich kommt diese Speise sehr wahrscheinlich aus dem nordafrikanischen Raum. Ebenfalls aus Nordafrika – besser gesagt aus Marokko – kommt Rim Nassef. Für espresso-Leser*innen stellt sie heute ihr Shakshuka-Rezept zur Verfügung.

Weiterlesen »

Mit einer Handvoll Strichen

Kennen Sie Anton Stankowski? Nein? Nie gehört? Einige seiner Werke kennen Sie zu 100 Prozent. Die neue Ausstellung im Museum für Konkrete Kunst widmet sich dem Grafikdesigner, der mit fünf Strichen 100.000 DM verdiente und damit die Empörung der BILD-Zeitung auf sich zog. Sie kennen diese fünf Striche auch, ganz gewiss.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Scroll to Top