Auf dem Weg in die Freiheit

Click & Meet, Außengastronomie & Landesgartenschau

Manche Corona-Regeln stoßen in der Bevölkerung auf mehr Verständnis, manche auf weniger. Kennen muss man sie dennoch. Zugegebenermaßen gar nicht so einfach, denn wer nicht aktiv am Ball bleibt, verliert schnell den Überblick. Ingolstadt hat nun lange genug die 7-Tage-Inzidenz von 150 unterschritten, um den nächsten Öffnungsschritt realisieren zu können – und der nächste Grenzwert wackelt ebenfalls schon. Wir geben für Ingolstadt einen Ausblick im Corona-Dschungel.

Liegt die 7-Tage-Inzidenz (7-T-I) über 150 – und das tat sie jetzt einige Zeit in Ingolstadt – darf der Einzelhandel nur Click & Collect anbieten. Heißt: Wir bestellen per Online-Shop oder per Telefon und holen die Ware am Geschäft ab.

CLICK & MEET

ab 12. Mai 2021 in Ingolstadt

Glücklicherweise sank der Inzidenz-Wert in Ingolstadt in den vergangenen Tagen rapide – und blieb auch niedrig. Zumindest niedrig genug, damit der Einzelhandel nach fünftägiger Unterschreitung des Grenzwerts von 150 ab Mittwoch, den 12. Mai, wieder Click & Meet anbieten darf. Das bedeutet: Kunden dürfen nach Terminvereinbarung und mit negativem Test (max. 24 Stunden alt) wieder im Laden shoppen.

Von der Testpflicht befreit sind geimpfte und genese Personen, und zwar:

  • Geimpfte, bei denen die „abschließende Impfung“ mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff mindestens 14 Tage zurückliegt. Als Nachweis für Geimpfte gelten der Impfpass oder eine Impfbescheinigung des Arztes.
  • Genese einer vorherigen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2, wenn die zugrundeliegende Testung mittels PCR-Verfahren erfolgt ist und mindestens 28 Tage, höchstens aber sechs Monate zurückliegt

AUSSENGASTRONOMIE

bei stabiler Lage unter 100

Bei einer stabilen 7-Tage-Inzidenz darf in Bayern auch die Außengastronomie öffnen. „Stabil“ bedeutet für die Außengastronomie, dass die 7-T-I von 100 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten werden muss, dann braucht es noch zwei Tage zur Umsetzung und am achten Tag darf dann geöffnet werden.

Für Ingolstadt heißt das: bleibt der Wert im Laufe der Woche unter 100, darf ab Montag, den 17. Mai, die Außengastronomie öffnen.

Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband hat zur Orientierungshilfe diese Schautafel erstellt. Kleiner Tipp: am besten direkt aufs Handy speichern, man muss es sich sicherlich mehr als einmal anschauen. Außerdem ist sie sehr hilfreich, wenn die nächsten Grenzwerte unterschritten werden (Außer natürlich, die Regeln ändern sich bis dahin. Und wenn wir ehrlich sind, so unwahrscheinlich ist das gar nicht):

LANDESGARTENSCHAU

Für die Landesgartenschau gilt aktuell ein Grenze von maximal 2.500 Besuchern pro Tag. Manche Ausstellungsbeiträge – wie etwa die Blumenhalle – sind aktuell noch geschlossen. Wie bereits erwähnt, sinkt die 7-T-I aktuell rapide, auch wenn kürzlich wieder ein leichter Anstieg zu verzeichnen war (Dienstag: 95,3 | Montag: 92,4 | Quelle: RKI). Gibt es auf dem Gelände der Landesgartenschau also bald noch mehr zu bestaunen, wenn die 100er-Grenze lange genug unterschritten wurde?

Am heutigen Dienstag steht dies noch nicht fest. Die Details nächster Öffnungsschritte werden gerade mit dem Ingolstädter Gesundheitsamt geklärt, wie wir auf Anfrage erfahren.

Bleibt letztlich zu hoffen, dass Ingolstadt nicht nochmal die Grenze von 100 übersteigt. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit meldet heute einen Wert von 99,7. Zwar ist der RKI-Wert maßgeblich (95,3), doch das Landesamt hat die aktuelleren Zahlen. In welche Richtung es geht, wissen wir wohl frühestens am Mittwochmorgen. Dann gibt es die neuen Zahlen des RKI.

Weitere Themen

Chillen, chatten, Zeit totschlagen

Kinder durch die Pubertät zu begleiten, kann für die ganze Familie eine harte Belastungsprobe sein. Kann, muss aber nicht. Sandra Lindermeier begleitet Eltern in dieser Phase der Entwicklung auf dem Weg durch die Pubertät. Im Interview verrät sie mehr über ihren Job.

Weiterlesen »

Ab aufs Eis!

Die Eisarena ist zurück! Jung und Alt ziehen ihre Kreise, während andere ihr Geschick beim Eisstockschießen versuchen. Dieses winterliche Treiben ist endlich wieder auf dem Paradeplatz zu beobachten, wenn die 450 Quadratmeter große Kunststoff-Eisfläche die Besucherinnen und Besucher von nah und fern einlädt.

Weiterlesen »

Alter Hase unter den Youngstern

Seit 2020 gehört Stürmer Wojciech Stachowiak zum Kader des ERC Ingolstadt und spielt sich momentan mit bärenstarken Leistungen als Topscorer der Panther in die Herzen der Fans. Gerade hat der 23-jährige gebürtige Pole seinen Vertrag bis 2025 verlängert. Für die espresso-Leser blickt der Youngster auf die Anfänge seiner Karriere zurück, spricht über sein aktuelles Leistungshoch und verrät, was er als Ausgleich zum Hockey tut.

Weiterlesen »

Eröffnung der Donautherme verschiebt sich erneut

Ursprünglich war der 28. Oktober 2022 für die Eröffnung der Donautherme angepeilt. Dieser Termin war aufgrund von „Lieferengpässen und nicht eingehaltenen Lieferterminen“ nicht realisierbar, wie es in einer Pressemitteilung im September hieß. Als neues Ziel wurde (unter Vorbehalt) eine Eröffnung noch vor den Weihnachtsferien ausgegeben. Aber auch daraus wird leider nichts.

Weiterlesen »

Keeper mit weißer Weste

Nach seiner langen Verletzungspause wechselte Torhüter Marius Funk im Sommer als neue Nummer 1 der Schanzer von der SpVgg Greuther Fürth zum FC Ingolstadt und hielt seitdem bereits in acht Partien seinen Kasten sauber. Im espresso-Interview spricht der 26-jährige gebürtige Aalener nicht nur über seinen neuen Verein, sondern verrät auch, wie er die lange Winterpause verbringen wird.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Scroll to Top