Feuriger Snack für kalte Tage

Foto: Adobe Stock / anne stephneson/EyeEm

Jalapenos im Speckmantel

Hier kommt ein heißer und scharfer Snack für die kalten Tage. Perfekt für Winter-Partys als Appetizer oder Snack zwischendurch. Wir füllen Jalapenos mit Frischkäse, wickeln Speck herum und legen das Ganze auf den Grill oder in den Backofen. Und für alle, die es nicht scharf mögen, haben wir auch noch einen Tipp, wie man in den Genuss von diesem lecker Snack kommt! Überflüssig zu erwähnen: Dieser Party-Snack ist natürlich nicht nur exklusiv den kalten Wintertagen vorbehalten. Er macht sich auch im Sommer als Appetizer bei der Grillparty gut…

Jalapenos kaufen

Das macht ihr am besten im Supermarkt oder auf dem Wochenmarkt. Jalapenos gibt es eigentlich das ganze Jahr hindurch. Seht zu, dass ihr eher dicke als dünnere Exemplare erwischt. Der Grund dürfte nach der Einleitung klar sein: Wir wollen die kleinen grünen Chilis schließlich füllen. Und fragt auch nach, wie scharf die angebotene Ware ist. Zumindest dann, wenn ihr nicht auf scharfes Essen steht. Für alle diejenigen unter euch, auf die dies zutrifft, gibt’s gleich mal den eingangs erwähnten Tipp: Auf Bratpaprika umsteigen. Diese firmieren auch unter der Bezeichnung Pimientos de Padron. Und sind normalerweise ganz mild im Geschmack.

Die Frischkäsefüllung

Nun ja, ein Frischkäse ist schnell gekauft. Wer möchte füllt seine Jalapenos oder Bratpaprika mit ganz normalem Frischkäse. Wer mehr zaubern will kann natürlich auch Kräuter kleinhacken und diese mit in die Füllung mischen. Salz und Pfeffer braucht es nicht, denn: Der Speck, mit dem wir umwickeln, bringt genügend Salz mit in diesen Snack. Und Pfeffer? Naja, zumindest scharfe Jalapenos sind schon scharf genug. Des Weiteren ist eine im Geschmack milde Füllung ein super Gegenspieler zur speckig-scharfen „Haut“, die diese umschließt.

Dips und Sauce

Klar, das ist auch eine Verfeinerungs-Option: Hier lässt sich ein milder Sour-Cream-Dip empfehlen. Ebenfalls, wie die feine Füllung, ein super Gegenspieler zur scharfen Jalapeno und dem würzigen Speck. Wer möchte kann auch zu sonstigen Dips wie einer stinknormalen BBQ-Soße greifen.

Zutaten

Portionen: 15
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten

  • 15 Jalapenos
  • 250g Frischkäse
  • 50 g Gouda (gerieben)
  • 1 Bund Petersilie
  • 15 Scheiben Frühstücksspeck

Zubereitung

  1. Die Jalapenos aufschneiden (der Länge nach) und das Kerngehäuse sowie die Membranwände mit einem Messer und Löffel entfernen.
  2. Petersilie fein hacken und mit Frischkäse und Gouda zu einer cremigen Masse verrühren.
  3. Die Jalapenos mit einer Spritztülle füllen.
  4. Jetzt die Jalapenos in eine Scheibe Bacon einwickeln.
  5. Die Jalapenos bei 180 Grad für rund 20 Minuten in der indirekten Hitze grillen. Im Backofen bei 180 Grad Umluft grillen.

Weitere Rezepte finden Sie auf www.die-frau-am-grill.de und dem YouTube-Kanal www.youtube.com/diefrauamgrill.

Wer kennt die Doktor-Frankenstein-Eiche?

In Ingolstadt muss man es ja eigentlich nicht erklären: Mary Shelleys berühmter Roman über Dr. Frankenstein und sein Monster spielt in Ingolstadt. Mit der Dr. Frankenstein Mystery Tour lebt dieses Erbe bis heute weiter. Ein Mysterium scheint aber bis heute ungelöst – so denkt zumindest espresso-Redakteur Sebastian. Bei einem Spaziergang entdeckte er zufällig auf Google Maps die sogenannte “Doktor-Frankenstein-Eiche” – eine Spurensuche.

Weiterlesen »

Lockdown-Langeweile adé!

espresso-Redakteur Sebastian stellt 10 YouTube-Channels vor, die Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit noch nicht kannten. Am Schluss wird’s sogar schweinisch.

Weiterlesen »

Hallo, Youtube!

Es war schon seltsam, den Neujahrsempfang der SPD Ingolstadt als Livestream zu erleben. Nun gut, bestimmt war es auch Corona geschuldet, dass das Ganze etwas uninspiriert wirkte. Ein Christian Scharpf hat eben andere, wichtigere Sachen zu tun als vor einem online-Publikum eine erwartbare Rede zu halten. Außerdem war die Situation für alle neu: kein Publikum, kein Beifall, kein direktes Feedback. Rund 100 Zuschauer waren gestern Abend beim virtuellen Neujahrsempfang der SPD live dabei.

Weiterlesen »

Dave, der Streetworker

Neuburgs Straßen sind seit dem November-Lockdown wie leergefegt. Keine optimalen Bedingungen für einen Streetworker, der einen Großteil seiner Arbeitszeit genau dort verbringt. David „Dave“ Raffalt (38) ist Ansprechpartner für junge Menschen und steht ihnen bei einer Vielzahl von Themen mit Rat und Tat zur Seite. Im espresso-Interview erzählt er, warum er sich mit Mitte 30 für ein Studium der Sozialen Arbeit entschieden hat, wie er mit Jugendlichen trotz verwaister Jugendtreffs in Kontakt tritt und wie ihm sein persönlicher Style beim Abbauen von Hemmschwellen hilft.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Scroll to Top