Frisch vom Fass

Der 23-jährige Franz Rottenkolber lernte beim legendären Augustinerbräu in München das Brauerei-Handwerk | Fotos: Christoph Götz

Jung-Braumeister Franz Rottenkolber bringt mit seiner Brauerei die Jahrhunderte alte Tradition des Bierbrauens zurück auf die Schanz.

ANZEIGE

Wie viele 23-Jährige wird es wohl geben, die von sich behaupten können, eine eigene Brauerei zu betreiben? Mit ziemlicher Sicherheit eine überschaubare Anzahl. Einer von ihnen ist Franz Rottenkolber. Der gebürtige Ingolstädter, Enkelsohn von Alt-OB Peter Schnell und Sohn von Stadträtin Simona Rottenkolber, hat sich vor wenigen Wochen endlich seinen großen Traum von einer eigenen Brauerei in seiner Heimatstadt erfüllt.

Sein Leben lang hat er auf diesen Punkt hingearbeitet. Bereits während der Schulzeit braute er im Elternhaus sein erstes eigenes Bier. 5 Jahre ist das nun her, 19 Jahre war Rottenkolber damals alt. An seiner Faszination für das Bierbrauen hat sich bis heute nichts geändert.

Wir haben damals schon mit ihm gesprochen: Das Interview gibt es hier zum Nachlesen

Am 23.7. war es für den Jung-Braumeister nun endlich so weit, der große Traum ist Wirklichkeit geworden: Nach einem Jahr harter Arbeit durfte er sich über die Eröffnung seiner hauseigenen Brauanlage in der Schulstraße 19 freuen.

Rottenkolber war sichtlich stolz, als der Pfarrer nach der Andacht im Münster die Räumlichkeiten segnete und Oberbürgermeister Christian Scharpf das erste frisch vor Ort gebraute Bier zapfte. Zusammen mit seinen trinkfreudigen Gäst*innen feierte Rottenkolber den Abend, wobei neben der Live-Volksmusik natürlich eines nicht fehlen durfte: der eigentliche Star des Abends, das frisch gezapfte Bier. Freunde und Bekannte halfen dabei, den Bierstrom aufrecht zu erhalten. 

Franz Rottenkolber lebt mit jeder Faser seines Körpers für das Bier, das spürt man sofort, wenn man mit ihm über sein Lieblingsthema spricht. Der gebürtige Schanzer entwickelte schon in jungen Jahren eine Faszination für die Brauereigeschichte Ingolstadts. Als Schüler schrieb er eine Seminararbeit darüber, gleichzeitig begann er im Elternhaus sein erstes Bier zu brauen und fing eine Ausbildung bei Augustinerbräu in München an. Nach seiner erfolgreichen Meisterprüfung reiste er ein Jahr lang durch die USA, um weitere Erfahrungen zu sammeln und andere Brauerei-Traditionen und -Techniken kennenzulernen.

2019 folgte dann eine Anstellung als Braumeister in der Hallertau, wo er aber nur kurz blieb, weil er sich stattdessen seinen Traum von einer eigenen Brauerei in seiner Heimatstadt erfüllen wollte. „In der Blütezeit der Brauereien hatten wir hier in Ingolstadt 46 Brauereien auf 5000 Einwohner“, erzählt er. „Es war immer mein Traum, diese Tradition wieder nach Ingolstadt zurückzubringen.“ Mit seiner Altstadtbrauerei ist ihm das gelungen. Jetzt arbeitet er an seinem nächsten großen Traum: Sein Bier zum nächsten Kultbier in Ingolstadt zu machen. Darüber werden die Ingolstädter*innen entscheiden müssen. Doch vieles spricht dafür, dass sich auch dieser Traum für Franz Rottenkolber erfüllen wird.

Griesmüllers Altstadtbrauerei

ADRESSE: SCHULSTRASSE 19 | 85049 INGOLSTADT
ÖFFNUNGSZEITEN: DI – DO 16:00 BIS 24:00 UHR | FR 16:00 BIS
01:00 UHR | SA 10:00 BIS 01:00 UHR | SO 10:00 BIS 21:00 UHR
KONTAKT: 0841 99476896 | INFO@GRIESMUELLER.DE

Weitere Themen

„Familie steht über allem“

Nach dem Abstieg in die 3. Liga bastelt der FC Ingolstadt 04 an einem neuen Kader und hat bereits zahlreiche Neuzugänge verpflichtet. Dazu gehört auch Maximilian Dittgen, der vom FC St. Pauli auf die Schanz wechselt. Im espresso Interview erzählt der 27-jährige gebürtige Moerser von seinen sportlichen Ambitionen mit dem FCI, plaudert aber auch aus dem privaten Nähkästchen.

Weiterlesen »

Servus Wissenschaft

Markus Söder, rote Ampeln, schwarze Rucksäcke und unfreundliche Gesichter: ein etwas anderer Blick auf den Auftakt des Ingolstädter Wissenschaftskongresses.

Weiterlesen »

Carrara Weinfest startet am 28. Juli

Das Carrara Weinfest mit viel italienischer Lebensfreude ist wieder Bestandteil des Ingolstädter Kultursommers! Organisator Giovanni Frediani und sein Team aus Carrara präsentieren erneut kulinarische Überraschungen.

Weiterlesen »

Vegan & schwanger – funktioniert das?

Bastian Beetz ist veganer Ernährungsberater. Seine Arbeit beschränkt sich dabei aber nicht nur auf Veganer*innen. In seinem Blog und auf Instagram gibt er nützliche Tipps, wie eine einfache, leckere und gesunde Ernährung gelingen kann. Für unsere Juli-Ausgabe haben wir uns mit ihm aus einem ganz besonderen Grund über die „vegane Schwangerschaft“ unterhalten.

Weiterlesen »

Das hat das Ingolstädter Stadtfest zu bieten

Das gemeinsame Feiern steht beim Ingolstädter Stadtfest im Mittelpunkt! Von Freitag, 08.07., bis Sonntag, 10.07., wird die Innenstadt zu einem einzigen großen Festplatz. Familien, Freunde der Gemütlichkeit, Geschichtsinteressierte und alle, die draußen feiern wollen, sind herzlich willkommen!

Weiterlesen »

Die kurze Nacht der noch kürzeren Filme

Am 02. Juli 2022 veranstaltet die Jugendtalentstation UTOPIA eine kurze Nacht der noch kürzeren Filme auf der (F)Ilminsel. Kurzfilme aller Art – von Produktionen für die sozialen Medien über Dokumentationen bis hin zu Science-Fiction – wird es zu sehen geben.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Scroll to Top