Suche
Close this search box.

Ein Wintermärchen kehrt zurück

Home » Ein Wintermärchen kehrt zurück

Ein Wintermärchen kehrt zurück

Eröffnet: Die Eisarena am Schloss geht in die nächste Saison

Die besinnliche Jahreszeit kehrt nach Ingolstadt zurück und damit auch eines der beliebtesten winterlichen Vergnügen: Die Eisarena auf dem Paradeplatz. Jung und Alt dürfen sich vor der Kulisse des Neuen Schlosses erneut auf eisigen Spaß und gesellige Stunden freuen, während andere sich in der Kunst des Eisstockschießens versuchen. Am Donnerstagabend fand die offizielle Eröffnung statt.

Die größte Neuerung: In diesem Jahr präsentiert sich die über 400 Quadratmeter große Eisfläche wieder mit Echt-Eis auf Basis eines modernen Energiesparkonzepts und in ihrer vollen Pracht mit Winterdorf und Almhütte. Ein abwechslungsreiches Wochenprogramm rundet das Gesamtangebot ab und verspricht Spaß und Unterhaltung für die gesamte Familie.

Am gestrigen Donnerstag eröffnete CSU-Stadtrat Franz Wöhrl (er sprang kurzfristig für Bürgermeisterin Dorothea Deneke-Stoll ein) gemeinsam mit den Sponsoren und IN-City die neue Saison der Eisarena. Geplant wäre noch eine kleine Show von drei Eiskunstläuferinnen des ERCI gewesen, die wegen des starken (gefrierenden) Regens jedoch ausfallen musste. Für Live-Musik sorgte die Band Mr. Wilson & Pancake.

Die Eisfläche wird auch dieses Jahr von engagierten Sponsoren unterstützt: u.a. von Familienunternehmen für Ingolstadt, IFG Ingolstadt, Stadtwerke Ingolstadt, Stadtwerke Ingolstadt Freizeitanlagen, Sparkasse Ingolstadt Eichstätt

Öffnungszeiten (16.11. – 30.12.2023):

  • Montag – Donnerstag: 14.00 – 20.30 Uhr
  • Freitag: 14.00 – 21.30 Uhr
  • Samstag: 11.00 – 21.30 Uhr
  • Sonntag und Feiertage: 11.00 – 20.30 Uhr

Sonderöffnungszeiten:

  • Volkstrauertag, 19.11.2023: 12:00 – 20:30 Uhr
  • Totensonntag, 26.11.2023: 12:00 – 20:30 Uhr
  • Heilig Abend, 24.12.2023: geschlossen
  • Erster Weihnachtsfeiertag 25.12.2023: geschlossen
Weitere Themen

Wie konkret ist die Gegenwart?

Die Luft ist raus im MKK. Das gilt aber natürlich nur für die Luftballons, die noch bis vor kurzem in der Martin-Creed-Ausstellung das Erdgeschoß in ein gelbes Meer verwandelten. Anlässlich des 100. Geburtstags des Begriffs Konkrete Kunst wird nun seit Ende März in einer neuen Ausstellung die Aktualität dieser Kunstrichtung auf den Prüfstand gestellt – mit viel frischem Wind.

Weiterlesen »

„Ich war ein Treppenwitz und mein Büro ein Taschentuch“

Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller liest im Rahmen der Literaturtage am 04. Mai in Ingolstadt. Ein Blick in ihre Vita lässt einen staunend zurück. Ende der 70er Jahre setzt der rumänische Geheimdienst sie unter Druck: Herta Müller soll Spitzel werden. Sie weigert sich – mit Mitte 20.

Weiterlesen »

„Wir müssen wachsam sein“

Auf Initiative von Ingolstadts Oberbürgermeister Christian Scharpf entsteht ein neues Bündnis für Demokratie, Toleranz und Vielfalt. Vereine, Unternehmen, Hochschulen, Kirchen, Gewerkschaften, Jugend- und Wohlfahrtsverbände sowie demokratische Parteien sollen ein Teil davon werden.

Weiterlesen »

Mit Bärlauch den Auwald schmecken!

Am Sonntag, den 07.04.2024, bietet das Auenzentrum Neuburg-Ingolstadt und die Untere Naturschutzbehörde des Landratsamtes Neuburg-Schrobenhausen von 14 Uhr bis 16 Uhr eine Wanderung durch den Auwald zum Thema Bärlauch an.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Nach oben scrollen