Suche
Close this search box.

„Die Dinos dachten auch, sie hätten noch Zeit“

Home » „Die Dinos dachten auch, sie hätten noch Zeit“

"Die Dinos dachten auch, sie hätten noch Zeit"

19. März 2021: Siebter weltweiter Klimastreik | Fotos: Sebastian Birkl

Einmal mehr rief Fridays For Future zum globalen Klimastreik auf. Am heutigen Freitag versammelten sich unter dem Motto #NoMoreEmptyPromises Klimaaktivisten in über 50 Ländern. In Deutschland organisierte die Bewegung in mehr als 210 Städten Proteste – u.a. in Ingolstadt.

Die Zahl 1,5 stand bei den heutigen Klimaprotesten gleich im doppelten Sinne im Mittelpunkt. Die übergeordnete Forderung von Fridays For Future ist bekanntlich, den menschengemachten globalen Temperaturanstieg auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Der Politik spricht die Bewegung dabei die nötige Konsequenz ab, daher auch das Motto #NoMoreEmptyPromises – keine leeren Versprechungen mehr.

1,5 ist aber auch in Pandemiezeiten zur wichtigen Zahl herangewachsen. Eine der Corona-Regeln: 1,5 Meter Abstand halten. Bei aktuell steigenden Inzidenzwerten und der sich immer stärker verbreitenden britischen Covid-19-Mutation, mussten sich die Veranstalter zwangsläufig damit auseinandersetzen. Die heutige Kundgebung sei daher „unter strengen Hygienevorgaben geplant, sodass alle infektionssicher an dem Protest teilnehmen können“, hieß es in einer Pressemitteilung.

Mit dem Wetter hatte man heute kein Glück, dennoch versammelten sich auf dem Ingolstädter Rathausplatz rund 100 Demonstranten, der Großteil davon junge Menschen. Auch Stadträt:innen der Linken, der ÖDP und der Grünen waren auszumachen.

ZITATE

Deutschland hält Klimaschutzziel 2020 ein

Wie im Laufe der Woche bekannt wurde, hat Deutschland sein Klimaschutzziel für das Jahr 2020 eingehalten. Das Umweltbundesamt geht davon aus, dass gut ein Drittel der eingesparten Treibhausgasemissionen auf die Corona-Pandemie zurückzuführen sei.

Ein Grund zu jubeln? „Entgegen der weit verbreiteten Vorstellung waren die letzten 12 Monate der Coronapandemie ein schlechtes Jahr für die Eindämmung der Klimakrise. Milliarden an Steuergeldern flossen in Form von Konjunkturpaketen in fossile Konzerne wie die Lufthansa. In Deutschland ging mit Datteln 4 ein neues Kohlekraftwerk ans Netz und der Dannenröder Forst wurde für eine neue Autobahn gerodet“, schreibt Fridays For Future Deutschland.

Weitere Themen

Wie konkret ist die Gegenwart?

Die Luft ist raus im MKK. Das gilt aber natürlich nur für die Luftballons, die noch bis vor kurzem in der Martin-Creed-Ausstellung das Erdgeschoß in ein gelbes Meer verwandelten. Anlässlich des 100. Geburtstags des Begriffs Konkrete Kunst wird nun seit Ende März in einer neuen Ausstellung die Aktualität dieser Kunstrichtung auf den Prüfstand gestellt – mit viel frischem Wind.

Weiterlesen »

„Ich war ein Treppenwitz und mein Büro ein Taschentuch“

Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller liest im Rahmen der Literaturtage am 04. Mai in Ingolstadt. Ein Blick in ihre Vita lässt einen staunend zurück. Ende der 70er Jahre setzt der rumänische Geheimdienst sie unter Druck: Herta Müller soll Spitzel werden. Sie weigert sich – mit Mitte 20.

Weiterlesen »

„Wir müssen wachsam sein“

Auf Initiative von Ingolstadts Oberbürgermeister Christian Scharpf entsteht ein neues Bündnis für Demokratie, Toleranz und Vielfalt. Vereine, Unternehmen, Hochschulen, Kirchen, Gewerkschaften, Jugend- und Wohlfahrtsverbände sowie demokratische Parteien sollen ein Teil davon werden.

Weiterlesen »

Mit Bärlauch den Auwald schmecken!

Am Sonntag, den 07.04.2024, bietet das Auenzentrum Neuburg-Ingolstadt und die Untere Naturschutzbehörde des Landratsamtes Neuburg-Schrobenhausen von 14 Uhr bis 16 Uhr eine Wanderung durch den Auwald zum Thema Bärlauch an.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Nach oben scrollen