Perfect Match

Fotos: Photography by Brigitta

Die Lovestory von Eva & Thomas

Wer hat sich getraut?

EVA | Alter: 30 | wohnhaft in: Gaimersheim | Gebürtig aus: Idar-Oberstein | Hobbys: Acrylmalerei, Basteln | Beruf: Personaladministratorin bei in-tech THOMAS | Alter: 38 | Gebürtig aus: Ingolstadt, jetzt Gaimersheim | Hobbys: Sport, Lesen, Bushcraften | Beruf: Abteilungsleiter Test- und Absicherung Automotive bei in-tech

Wann und wo fand die Hochzeit statt?
Wir haben am 25.09.2021 standesamtlich mit ca. 85 Gästen in unserem Garten (dort wo wir aktuell ein Haus bauen) gefeiert.

Wie habt ihr euch kennengelernt?
Wir haben uns am 02.08.2015 auf dem Weinfest in Gaimersheim kennengelernt.

Wie kam es dazu, dass ihr ein Paar wurdet und seit wann seid ihr zusammen?
Wir haben uns nach unserem ersten Treffen am 02. 08. 2015 regelmäßig verabredet und haben sofort eine gewisse Anziehungskraft verspürt. Im September 2015 waren wir schon unzertrennlich.

Was liebt SIE besonders an IHM?
Ich mag seinen Beschützerinstinkt und sein selbstbewusstes Auftreten. Und wir teilen den selben Humor.

Was liebt ER besonders an IHR?
Ich liebe ihren Humor und ihre Loyalität und dass wir uns gegenseitig ergänzen.

Was sind eure gemeinsamen Leidenschaften?
Wir haben eine Leidenschaft fürs Kochen, denn gemeinsam genießt es sich am schönsten. Und wir lieben es zu verreisen.

Eva, erinnerst du dich noch ganz genau an den Antrag?
Natürlich! Thomas hat mir für die Weihnachtszeit einen Adventskalender gebastelt der mit vielen kleinen „Liebe ist…“ Zettelchen bestückt war. Ich habe am 24.12.2020 das letzte Türchen geöffnet und auf dem Zettel stand „Liebe ist…für immer zusammen“. In dem Moment habe ich ihn angeschaut und plötzlich ging Thomas vor mir auf die Knie und hat mich bei Kerzenschein vor dem Weihnachtsbaum gefragt, ob ich seine Frau werden möchte.

Wir wollten von vornherein eine recht entspannte Hochzeit und eine lockere Atmosphäre

Dann ging es schon bald zum Brautkleidkauf zu herzzauber nach Lenting. Wie viele Kleider hast du probiert bist du dein Kleid gefunden hast?
Puhh….das letzte war ein Volltreffer!

Wie lange habt ihr eure Hochzeit geplant?
Wir haben uns tatsächlich versucht nicht zu stressen, denn wir wollten von vornherein eine recht entspannte Hochzeit und eine lockere Atmosphäre. Wir hatten Glück, dass die Inzidenz zu der Zeit wieder etwas gesunken ist. Die Unsicherheit, ob wirklich alles stattfinden kann, hat uns natürlich schon ein wenig beschäftigt. Mit den konkreten Planungen haben wir ca. ein halbes Jahr vor der Hochzeit begonnen. 1 Woche vor der Hochzeit haben wir mit den Vorbereitungen angefangen (Zeltaufbau, Hüpfburg für die Kids, Candybar, DJ, Malecke, Beleuchtung etc.)

Hattet ihr ein Motto oder eine Farbe?
Die Farben, weiß, grün und Pfirsich haben uns an dem Tag begleitet. Unser „Motto“ an diesem Tag sollte an eine lockere, unterhaltsame und ausgelassene Gartenparty erinnern.

Was war für euch der schönste Moment auf der Hochzeit?
Der schönste Moment für uns war, dass sich unsere Familien und Freunde an diesem Tag alle kennenlernen konnten. Wir sind beide Familienmenschen und lieben es Zeit mit Ihnen zu verbringen.

Seid ihr in den Genuss von Flitterwochen gekommen?
Wir waren zehn Tage auf den Malediven. Wir können es nur jedem empfehlen. Es war ein fantastischer, unvergesslicher und einmaliger Urlaub.

Welche gemeinsamen Ziele habt ihr nun?
Wir stecken mitten im Umzug in unser neues Haus und sind voller Vorfreude endlich einziehen zu können.

Letzte Worte?
An unsere Familie, Trauzeugen und Freunde: wir können euch nicht sagen, wie unglaublich dankbar wir sind, dass ihr Teil unseres Hochzeitsfestes wart! Für alles, was Ihr für uns getan habt, wollen wir Euch auf diesem Wege DANKE sagen.

Die Beteiligten:

Weitere Themen

Premiere für den Bayern-Tower

Von Freitag, 3. Juni, bis Sonntag, 12. Juni, öffnen sich die Pforten des Frühjahrsvolksfests in Ingolstadt. Den Beginn läutet um 17,30 Uhr eine regionale Blaskapelle mit einem Standkonzert bei Herrnbräu ein. Dort wird anschließend Oberbürgermeister Christian Scharpf das Volksfest mit dem traditionellen Fassanstich eröffnen.

Weiterlesen »

Pferdekopfgeigen-Festival: Ingolstadt taucht ein in ferne Welten

Die sogenannte Morin khuur – die Mongolische Pferdekopfgeige – ist das wichtigste und bekannteste Musikinstrument der Mongolen und gilt als ein nationales Symbol des Landes. Ende Mai dreht sich in Ingolstadt alles um diese ganz besondere Geige. Die Schanz taucht ein in eine ferne Welt – die eigentlich doch ganz nahe liegt.

Weiterlesen »

Jede Menge Mut im Gepäck

Die Eichstätter Studentin Jana Jergl macht sich am Donnerstag mit zwei Freunden auf nach Charkiw in der Ostukraine. Essenspakete für mehrere hundert Menschen wird sie in der vom Krieg gebeutelten Stadt abliefern. Um das auch alles finanziell stemmen zu können, bittet das Trio um Spenden.

Weiterlesen »

Pfaffenhofener Kultursommer: Das Programm steht

Das Programm für den Pfaffenhofener Kultursommer 2022 steht. Von Mitte Juni bis Mitte August bieten die Stadt und verschiedene Veranstalter an jeweils vier Tagen in der Woche Events, Musik, Kultur, Kunst, Spaß, Theater, Festivals und vieles mehr.

Weiterlesen »

Shakshuka – nordafrikanische Spezialität

Shakshuka gilt hierzulande eigentlich als israelisches Nationalgericht, doch ursprünglich kommt diese Speise sehr wahrscheinlich aus dem nordafrikanischen Raum. Ebenfalls aus Nordafrika – besser gesagt aus Marokko – kommt Rim Nassef. Für espresso-Leser*innen stellt sie heute ihr Shakshuka-Rezept zur Verfügung.

Weiterlesen »

Mit einer Handvoll Strichen

Kennen Sie Anton Stankowski? Nein? Nie gehört? Einige seiner Werke kennen Sie zu 100 Prozent. Die neue Ausstellung im Museum für Konkrete Kunst widmet sich dem Grafikdesigner, der mit fünf Strichen 100.000 DM verdiente und damit die Empörung der BILD-Zeitung auf sich zog. Sie kennen diese fünf Striche auch, ganz gewiss.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Scroll to Top