Liebe auf den zweiten Blick

ANZEIGE | Fotos: Annis Art Fotografie

DIE HOCHZEIT VON FREDI & MANU ARBOGAS

Wer hat sich getraut?

FREDI ist 27, arbeitet als Projekt- & Vorstandsassistentin. Sie wohnt mit Manu in Manching. Ihre Hobbys sind Joggen, Reisen und Radeln | MANU ist 29, arbeitet als Industriemechaniker, ist gebürtig aus Ingolstadt. Seine Hobbys sind Darts, Reisen und Fußball

Wie habt ihr euch kennengelernt?
Fredi: Wir kennen uns schon seit ich 16 war, weil Manu aus Pichl und ich aus Niederstimm kommen. Befreundet waren wir nicht, man hat sich auf den Feuerwehr-/Ortsteilfesten oder dem Barthelmarkt gesehen. So richtig kennengelernt haben wir uns Fasching 2015. Zusammen sind wir seit September 2015.

Was verbindet euch?
Manu: Wir ergänzen uns perfekt, weil wir in vielen Dingen unterschiedlich sind und sehr viel zusammen lachen können.

Die Floristik und Deko übernahm AUS DEM FF aus Ingolstadt

Wann, wo und wie war der Antrag?
Fredi: Ursprünglich hat Manu den Heiratsantrag für den Mauritius Urlaub im Oktober 2020 geplant. Wegen Corona musste der Urlaub leider storniert werden. Manu hat mir erzählt, dass eine Bekannte von ihm einen Wellness-Gutschein gewonnen hat, diesen aber uns „schenkt“, da sie wegen ihrer Arbeitssituation keinen Urlaub nehmen kann. Mitte Oktober 2020 sind wir dann ins Wellness-Hotel gefahren. Manu hat vorher an der Rezeption das Personal vor Ort instruiert bzgl. der geflunkerten Gewinnspiel-Geschichte dicht zu halten. Und so wurden wir beim Check-in begrüßt, das Gewinnspiel gewonnen zu haben.

Beim Abendessen habe ich mir – nichts ahnend – sehr viel Zeit gelassen und noch ein Glas Wein bestellt. Zu dieser Zeit war Manu bereits extrem aufgeregt, weil er den Poolbereich ab 20:30 gebucht hatte und nicht damit gerechnet hat, dass ich mir beim Essen so viel Zeit lasse. Kurz vor 21 Uhr, zurück im Hotelzimmer, hat mir Manu gesagt, dass er eine Überraschung für mich hätte und uns eine romantische Abendmassage gebucht hat und ich meine Badesachen anziehen soll. Auf dem Weg zur Massage sind wir allerdings nicht zum Massageraum abgebogen, sondern Richtung Pool. Dort hatte das Hotelpersonal Kerzen aufgebaut und alles mit Rosenblättern dekoriert. Ab dem Moment habe ich gecheckt, was los ist.

Manu ist dann im Bademantel vor mir auf die Knie gegangen und hat mich gefragt, ob ich ihn heiraten möchte. Natürlich habe ich ja gesagt. Ich habe mir immer gewünscht, dass Manu mal romantisch ist und das war definitiv ein sehr romantischer Antrag!

Wir ergänzen uns perfekt, weil wir in vielen Dingen unterschiedlich sind und sehr viel zusammen lachen können

Die Hochzeits-Location: die Eventtenne in Pfaffenhofen

Was liebt sie besonders an ihm?
..dass Manu immer für mich da ist, auch wenn ich ab und zu zickig bin!
Was liebt er besonders an ihr? ..dass Fredi sich immer um alles kümmert und für mich so viel macht.

Gab es bei den Hochzeitsplanungen etwas, das euch besonders wichtig war?
Manu: Wir wollten mit der Familie und Freunden groß feiern können, ohne Corona-Beschränkungen. Aus diesem Grund haben wir auch über eineinhalb Jahre auf die Hochzeit gewartet. Uns war eine besondere Location wichtig, die wir mit der Eventtenne gefunden hatten. Die Tenne hat durch ihren rustikalen Charme etwas ganz besonderes an sich. Auf der Terrasse mit Garten konnte ganz entspannt Kaffee getrunken und Kuchen gegessen werden.

Wie war euer Hochzeitstag?
Manu: Wir waren vormittags in Tracht im Standesamt mit der Familie und engsten Freunden und haben nachmittags mit der Familie und allen Freunden in weißem Kleid und Anzug bei einer freien Trauung in der Eventtenne geheiratet.

Fredi fand ihr Traumkleid bei Herzzauber in Lenting

Flossen Freudentränchen bei euch und der Familie?
Fredi: Schon beim Standesamt ist es ziemlich emotional geworden und sowohl bei uns, als auch bei der Familie/Freunden flossen die Freudentränen.

Habt ihr euch irgendetwas besonderes für die Gäste überlegt?
Manu: Wir hatten extra einen Hochzeitstanz mit Hebefigur einstudiert und unsere Freunde haben uns abends mit einem Feuerwerk überrascht.

Was war euer emotionalster Moment?
Fredi: Der Moment, als wir uns zum ersten mal im weißen Kleid und Anzug gesehen haben – der Moment hat nur uns gehört, da wir uns vor allen anderen gesehen haben und dann ein First Look Shooting gemacht haben.

Tortenkunst von: Die Tortenmeisterei

Erinnert ihr euch an einen sehr witzigen Moment?
Manu: Wir hätten fast unser Hochzeitsauto gecrasht. Ich habe vor lauter Aufregung vergessen die Handbremse zu ziehen. Für ein Foto haben wir uns gegen das Auto gelehnt und auf einmal ist es losgerollt. Mein Trauzeuge konnte im letzten Moment ins Auto springen und das Auto zum stehen bringen. Nach dem ersten Schock konnten wir dann nur drüber lachen.

Wart ihr in den Flitterwochen?
Manu: Wir waren nach der Hochzeit zwei Wochen auf Mauritius und haben dort die Insel erkundet.

Was sind eure gemeinsamen Pläne?
Fredi & Manu: Gemeinsam ganz alt werden, noch viel von der Welt sehen und eine eigene Familie gründen!

Wir wünschen euch für eure Zukunft alles Gute!

Die Beteiligten:

Weitere Themen

Öko-Wochenende in Ingolstadt

Das Wochenende steht ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit. Sowohl am Rathausplatz (Samstag) als auch beim Bauerngerätemuseum (Sonntag) dürfen wir uns auf Öko-Märkte freuen.

Weiterlesen »

Eröffnung der Donautherme verschiebt sich

Aufgrund von Lieferengpässen und nicht eingehaltenen Lieferterminen der Zulieferer kann die Donautherme am 28. Oktober nicht wie geplant eröffnet werden. Das berichtet die Stadt Ingolstadt in einer Pressemitteilung am Montagmorgen.

Weiterlesen »

Vorgeschmack auf die Jazztage

Einen Vorgeschmack auf die diesjährigen Ingolstädter Jazztage gibt es am Samstag, 17. September. An diesem Tag zieht von 10 bis 12.30 Uhr das SchutterNeun-Jazzorchester durch die Innenstadt und macht an verschiedenen Orten Halt.

Weiterlesen »

Tutto bene

Corona traf ihn im März 2020 mit voller Wucht. Jetzt startet Roberto Rocca mit La Nuova Stella d’Oro wieder voll durch. [Anzeige]

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Scroll to Top