Suche
Close this search box.

Vom Glück verfolgt

Home » Vom Glück verfolgt

Vom Glück verfolgt

Jasmin Schreiner | Fotos: Dennis König Photographie

Wenn Jasmin morgens aufsteht, geht sie nicht etwa zuerst an die Kaffeemaschine. „Erstmal geh ich in die Dankbarkeit“, erzählt sie. Mit espresso spricht sie über genau dieses Instrument, das uns ein Leben voller Fülle und Freude bescheren soll.

Hallo Jasmin, worum geht es in deinem Buch Fülle Freude Liebe?
Die Leser*innen meines Buchs erwartet die absolute Wahrheit. Sie werden hinter die Kulissen blicken, wie „das System“ funktioniert, wer er oder sie eigentlich ist und was seine oder ihre Aufgabe ist. Ich zeige darin auf, wie man das wahre Glück finden kann, wie man Dinge meistern wird, wie man sich selbst entfalten kann. Das Buch richtet sich an alle, die nach dem Sinn des Lebens suchen.

Welche Hindernisse liegen uns im Weg, um zu Lebensglück zu finden?
Das größte Hindernis sind die Programme, die in uns selbst ablaufen. Man begrenzt sich selbst und das blockiert einen, anstatt offen durch die Welt zu laufen. Wir müssen die Dinge, die uns Ängste und Sorgen bereiten, integrieren, nicht gegen sie ankämpfen. Wir müssen lernen, gegebene Situationen mit Liebe anzunehmen und zu akzeptieren. Wenn man das verinnerlicht hat, löst sich diese Situation auch mit Leichtigkeit auf.

Fülle Freude Liebe

Jasmin Schreiner: "Willst du glücklich sein, positiv leben und dir die Wünsche erfüllen, von denen du jeden Tag träumst? Dieses Buch zeigt dir den richtigen Weg – gehe ihn." Auch als Hörbuch erhältlich.

In deinem Buch sprichst du auch über geistige Begleiter. Kannst du dir vorstellen, dass dieser Begriff einigen Menschen zu abstrakt ist?
Ich möchte die Menschen daran erinnern, dass jeder einen geistigen Begleiter hat, wenn er auf Erden inkarniert. Man kann ihn auch als Schutzengel bezeichnen. Sie senden uns Zeichen. Das können Symbole wie eine Feder sein oder eine Zahl. Jeder kann seine Probleme an seinen geistigen Begleiter abgeben. Natürlich kann ich nicht jeden Menschen damit erreichen, muss ich auch gar nicht. Manche sind noch nicht soweit in der Entwicklung. Das ist auch ok. Jeder hat seine eigene Wahrheit. Das hier ist eine Lebensschule. Die einen gehen weiter und die anderen kommen zu einem späteren Zeitpunkt nach.

Warum haben viele Menschen Probleme mit Veränderung?
Das Leben ist wie Wasser. Es muss fließen. Die Menschen halten leider zu oft an Altem fest, das sie eigentlich loslassen sollten. Ganz nach dem Motto: bloß keine Veränderung. Viele haben Angst, sich einen neuen Job zu suchen, obwohl sie unzufrieden sind und täglich jammern. Das Leben ist stetige Veränderung. Wer nicht offen ist für Neues, macht sich das Leben schwer. Manchmal hab ich das Gefühl, die Menschen wollen sich auch gar nicht verändern.

Inwiefern hast du dich immer wieder verändert?
Ich war auch nicht immer glücklich. Ehrlichgesagt war ich auch schon an einem Tiefpunkt angelangt. Ich war verschuldet und hatte keinen erfüllenden Job, es lief nicht gut für mich. 2010 habe ich einen Menschen kennengelernt, der mich auf die nächste Stufe brachte und zu meinem damaligen Mindset passte. Ich hatte endlich den Mut, eine eigene Firma für Gebäudereinigung zu gründen, obwohl ich davon anfangs – bis auf meine Jobs als Putzfrau, die mir wirklich Spaß machten – relativ wenig Ahnung hatte. Meinen Job im Dialog-Marketing habe ich nicht weiter verfolgt, die Reinigungsfirma habe ich mittlerweile verkauft. Ich möchte mich jetzt weiteren Büchern widmen und zusammen mit meinem Lebenspartner Sebastian die Designagentur Creative Directors GmbH (ansässig in Pfaffenhofen, München und Genf) weiter leiten.

Dankbarkeit lässt die Liebe in dir erblühen

Jasmin Schreiner aus Pfaffenhofen schreibt Bücher über Glück und Dankbarkeit.

Worin findest du dein Glück abseits des Schreibens?
Wahres Glück kommt von innen, von verinnerlichter Dankbarkeit für die kleinen Dinge. Ich freue mich, wenn ich am Morgen meinen Tee trinke. Ja, ich bin sogar dankbar für den Spülschwamm, den musste auch jemand erfinden. Beim Einkaufen bin ich dankbar, dass ich das Geld dafür habe, mir die Lebensmittel zu kaufen, auf die ich gerade Lust habe. Natürlich gehören materielle Dinge in gewisser Weise auch dazu. In meinem Buch geht es auch darum, die Fülle des Lebens auszuschöpfen und die schönen Dinge anzuziehen. Es ist von allem genügend da. Jeder kann ein Leben in Fülle und Freude leben.

In deinem zweiten Buch, dem Glücks-Tagebuch kann man sich in Dankbarkeit üben und die Dinge, die man sich wünscht, in sein Leben ziehen. Wie funktioniert das?
Das Glücksbuch sieht von Innen aus wie ein Tagebuch. Das Prinzip ist folgendes: Je mehr du für alle erdenklichen Dinge im Leben dankbar bist, desto eher wirst du zu den Menschen gehören, die die unendliche Weisheit des Universums hautnah spüren. Das Prinzip lässt sich auf Gesundheit, die Partnersuche, Geld oder Erfolg anwenden. Im Buch schreibst du die Dinge auf, für die du dankbar bist, z. B. deinen tollen Mann und die, die du herbeisehnst, z. B. ein schönes Haus, ein neues Auto. Das Gesetz der Anziehung unterstützt dich dabei, wenn du dankbar bist und du dir etwas aus tiefstem Herzen wünschst.

Magnet der Wünsche

Das Glücks-Tagebuch für mehr Dankbarkeit an jedem einzelnen Tag in deinem Leben ist auch eine schöne Geschenkidee!

Kontakt
Instagram: @jasminbook_official
Mail: info@jasminbook.com
Buchbestellungen unter: www.jasminbook.com

Weitere Themen

Ingolstadt erleben

Ingolstadt hat eine reichhaltige Geschichte, die nicht nur für Touristen interessant ist. Im Mai gibt es bei allerlei Führungen viel zu entdecken.

Weiterlesen »

Der Sonntag ist zum Shoppen da

Am 26. Mai findet von 13 bis 18 Uhr ein verkaufsoffener Sonntag in der Ingolstädter Innenstadt statt. Neben verschiedenen Mitmachaktionen und Informationsständen laden die Einzelhandelsgeschäfte in der Altstadt zum Bummeln und Einkaufen ein.

Weiterlesen »

Bibelkraut & Zauberpflanzen

Im Arzneipflanzengarten des Deutschen Medizinhistorischen Museums wächst allerhand. Vom Bibelkraut bis zu Zauberpflanzen aus der Welt von Harry Potter. Zwei spannende Führungen erwarten die Besucher*innen.

Weiterlesen »

Der Anstich in Bildern

Zwei Schläge. Nicht mehr, nicht weniger, benötigte Oberbürgermeister Christian Scharpf für den Anstich des ersten Fasses. Seit Freitag läuft das Bier, die Zuckerwatte dreht sich, beim Autoscooter kracht es, am Riesenrad geht es hoch hinaus. Für espresso fotografierte Kajt Kastl den Auftakt.

Weiterlesen »

Das Rätsel der Tintenfische

Es ist das Ausstellungs-Highlight des Jahres: Das Dinosaurier Museum Altmühltal zeigt in einer einzigartigen Sonderschau mehr als 120 der besten Ammoniten aus aller Welt. Viele der faszinierenden Urzeitwesen sind erstmals in Deutschland zu sehen.

Weiterlesen »

(Hoch)Achtung, Reichelt!

Keine Angst, hier geht es nicht um den einst geschassten BILD-Chefredakteur Julian Reichelt, der mit seiner YouTube-Show „Achtung, Reichelt!“ wieder ein Ventil für sein gesteigertes Mitteilungsbedürfnis gefunden hat. Ingolstadt hat seinen eigenen Reichelt: Kevin Reichelt. Kevin ist viel sympathischer als Julian. Auch Kevin hat eine Show. Vor der muss man sich nicht in Acht nehmen, aber Hochachtung, die kann man durchaus verspüren.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Nach oben scrollen