Suche
Close this search box.

„Durch die Kunst bringe ich mein inneres Chaos unter Kontrolle“

Home » „Durch die Kunst bringe ich mein inneres Chaos unter Kontrolle“

"Durch die Kunst bringe ich mein inneres Chaos unter Kontrolle"

Experience the new age of abstract, structured and colorful art

Verena Wittek sieht die Welt in Farbe! Sogar, wenn sie die Augen schließt. Ihre Werke entfalten durch die deutlichen Strukturen eine spannende Tiefenwirkung. In Kombination mit der Farbauswahl wirkt die Leinwand wie ein Spiel aus Licht und Schatten, Höhen und Tiefen – und beeindruckt aus unterschiedlichen Perspektiven immer wieder aufs Neue.

Die gebürtige Ingolstädterin gestaltet dreidimensionale Kunst zum Aufhängen. Mit Spachtel und weiteren Utensilien modelliert sie Leinwände so lange mit einer selbst angerührten, zähflüssigen Paste, bis ein ganz besonderer Zauber entsteht. Ab 07. Oktober werden ihre Werke im ARA-Hotel ausgestellt.
Die Paste für ihre Werke rührt Verena Wittek u.a. mit Marmormehl an

Verena Wittek kam erstmals an der Maria-Ward-Mädchenrealschule in Eichstätt mit Kunstgeschichte und den bildenden Künsten in Berührung. Das Arbeiten mit den eigenen Händen liegt ihr im Blut, daher entschied sie sich nach der Schule für eine praktische Ausbildung als Fertigungsmechanikerin bei Audi, ehe sie über den zweiten Bildungsweg ihr Fachabitur erhielt. Der Liebe wegen verschlug es sie 7 Jahre nach Heidenheim und danach 2,5 Jahre nach Darmstadt – Verenas Mann ist der ehemalige FCI-Spieler Mathias Wittek, den sie auf seinen Stationen durch die Fußballwelt begleitete. Jetzt leben sie mit ihren drei gemeinsamen Kindern in Aindling, nördlich von Augsburg. Die Künstlerin hat dort ihr eigenes Studio.

„Durch die Kunst bringe ich mein inneres Chaos und meine Kreativität unter Kontrolle“, lacht sie. Zu ihren Lieblingskünstlern zählen Cevin Parker und Marit Harte (beide zeitgenössisch), Bram Bogart sowie die Kunst-Granden Wassily Kandinsky und Claude Monet. Gerahmt werden Verena Witteks eigene Werke in Acrylglas oder diversen Holzarten. Die Rahmen bestehen aus massivem Holz und werden passend für das Kunstwerk in einer ortsansässigen Schreinerei gefertigt. In der Ausstellung im ARA Hotel sind 20 ihrer bunten Werke zu sehen, von ganz klein bis ganz groß.

Ich freue mich sehr darüber, dass Bernd Leibl, den ich noch aus der Jugendzeit kenne (damals noch Sänger und Percussionist der Band RasDashaN), mich an diesem Tag musikalisch begleitet. Somit fügt sich alles und es fühlt sich toll an, meine erste Ausstellung „dahoam“ in Ingolstadt zu eröffnen. Ich freue mich auf viele bekannte Gesichter und einen tollen, gemeinsamen Abend voller Kunst - malerisch, sowie musikalisch.

Ausstellung
„Universe of mind – artworks 2022/23“
Wo: ARA Hotel Comfort, Theodor-Heuss-Str. 30, IN
Vernissage: 07.10.23 um 19 Uhr
Dauer: 07.10.23 – 09.12.23
Musik: Ingolstädter Percussionist Bernd Leibl
Es wird eine Goodie-Box-Verlosung geben, sowie Verkauf der limitierten Broschüre „Universe of mind – 2022/23“

Mehr von Verena Wittek auf Instagram.

Weitere Themen

Ingolstadt erleben

Ingolstadt hat eine reichhaltige Geschichte, die nicht nur für Touristen interessant ist. Im Mai gibt es bei allerlei Führungen viel zu entdecken.

Weiterlesen »

Der Sonntag ist zum Shoppen da

Am 26. Mai findet von 13 bis 18 Uhr ein verkaufsoffener Sonntag in der Ingolstädter Innenstadt statt. Neben verschiedenen Mitmachaktionen und Informationsständen laden die Einzelhandelsgeschäfte in der Altstadt zum Bummeln und Einkaufen ein.

Weiterlesen »

Bibelkraut & Zauberpflanzen

Im Arzneipflanzengarten des Deutschen Medizinhistorischen Museums wächst allerhand. Vom Bibelkraut bis zu Zauberpflanzen aus der Welt von Harry Potter. Zwei spannende Führungen erwarten die Besucher*innen.

Weiterlesen »

Der Anstich in Bildern

Zwei Schläge. Nicht mehr, nicht weniger, benötigte Oberbürgermeister Christian Scharpf für den Anstich des ersten Fasses. Seit Freitag läuft das Bier, die Zuckerwatte dreht sich, beim Autoscooter kracht es, am Riesenrad geht es hoch hinaus. Für espresso fotografierte Kajt Kastl den Auftakt.

Weiterlesen »

Das Rätsel der Tintenfische

Es ist das Ausstellungs-Highlight des Jahres: Das Dinosaurier Museum Altmühltal zeigt in einer einzigartigen Sonderschau mehr als 120 der besten Ammoniten aus aller Welt. Viele der faszinierenden Urzeitwesen sind erstmals in Deutschland zu sehen.

Weiterlesen »

(Hoch)Achtung, Reichelt!

Keine Angst, hier geht es nicht um den einst geschassten BILD-Chefredakteur Julian Reichelt, der mit seiner YouTube-Show „Achtung, Reichelt!“ wieder ein Ventil für sein gesteigertes Mitteilungsbedürfnis gefunden hat. Ingolstadt hat seinen eigenen Reichelt: Kevin Reichelt. Kevin ist viel sympathischer als Julian. Auch Kevin hat eine Show. Vor der muss man sich nicht in Acht nehmen, aber Hochachtung, die kann man durchaus verspüren.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Nach oben scrollen