Hamburgerei folgt auf TinTin

Ganz schön was drauf: Der Mexikaner

Die großen Lettern an der Fensterfront verraten es bereits: Dort, wo früher das TinTin zu finden war, zieht bald ein neuer Burgerladen ein – die Hamburgerei.

Drei Filialen in München und eine in Augsburg gibt es bereits. Nun will die Hamburgerei noch etwas weiter nördlich expandieren und hat mit der Theresienstraße 11 in Ingolstädter Bestlage ein Plätzchen dafür gefunden. Aktuell wird nach Service- und Küchenpersonal gesucht, eine Facebook-Seite und einen Google-Maps-Eintrag gibt es schon. Nächste Woche wird die neue Filiale dann auch auf der Webseite zu finden sein. Die Vorbereitungen laufen also bereits auf Hochtouren.

Schon bald wird die Hamburgerei in Ingolstadt eröffnen.

Spezialgebiet: Burger

Wie der Name schon verrät, dreht sich in der Hamburgerei in erster Linie alles um Burger. Diese gibt es wahlweise mit Rind oder gegrillter Hähnchenbrust bzw. vegetarisch oder vegan. Bei den Burger-Buns kann man zwischen Weizen- und Dinkelsemmel wählen – oder man bestellt „brotlos“, also mit Salatbeilage statt Semmel. Für alle, die gerade keine Lust auf Burger haben, gibt es eine kleine Salat-Auswahl oder Chili con carne. Die vollständige Speisekarte findet ihr hier.

Auf der Webseite heißt es zum Konzept:

Oder kürzer ausgedrückt:

„Wir servieren dir nur Essen, das wir unserer Mutter zum Geburtstag anbieten würden.“

Wann geht’s los?

Allzu lange müssen sich Ingolstädter Burger-Fans nicht mehr gedulden. Als Eröffnungstermin wird Mitte April angepeilt, erfahren wir auf Nachfrage. Alles natürlich im Einklang mit den dann geltenden Corona-Regeln. Aufmachen wird man auf jeden Fall, auch wenn man vorerst nur mit dem „To-Go-Geschäft“ starten müsste.

Eingerichtet sind die Hamburgerei-Filialen bunt und gemütlich (und damit dem TinTin gar nicht so unähnlich). Leuchtschrift an den Wänden sorgt für zusätzliches Flair.

Wir drücken die Daumen, dass wir Mitte April bereits persönlich Platz nehmen dürfen… 😉

Frauen des Meeres

Jalila Hirach Kabbert aus Neuburg unterstützt die Arbeit von Frauen in Marokko. Diese verdienen sich ein paar Cent, indem sie Muscheln sammeln.

Weiterlesen »

From Coast to Coast

Die Idee eines Fernwanderweg-Urlaubs spukte schon länger in den Köpfen von Nicola und Franz Spitzauer herum. Im Mai war es dann endlich soweit: Gemeinsam mit einem befreundeten Ehepaar machten sie sich auf zum Coast to Coast Walk, der einmal quer durch den Norden Englands führt – von St. Bees im Westen bis nach Robin Hood’s Bay im Osten.

Weiterlesen »

„Familie steht über allem“

Nach dem Abstieg in die 3. Liga bastelt der FC Ingolstadt 04 an einem neuen Kader und hat bereits zahlreiche Neuzugänge verpflichtet. Dazu gehört auch Maximilian Dittgen, der vom FC St. Pauli auf die Schanz wechselt. Im espresso Interview erzählt der 27-jährige gebürtige Moerser von seinen sportlichen Ambitionen mit dem FCI, plaudert aber auch aus dem privaten Nähkästchen.

Weiterlesen »

Servus Wissenschaft

Markus Söder, rote Ampeln, schwarze Rucksäcke und unfreundliche Gesichter: ein etwas anderer Blick auf den Auftakt des Ingolstädter Wissenschaftskongresses.

Weiterlesen »

Carrara Weinfest startet am 28. Juli

Das Carrara Weinfest mit viel italienischer Lebensfreude ist wieder Bestandteil des Ingolstädter Kultursommers! Organisator Giovanni Frediani und sein Team aus Carrara präsentieren erneut kulinarische Überraschungen.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Scroll to Top