Suche
Close this search box.

Dinner in Weiß

Home » Dinner in Weiß

Dinner in Weiß

Foto: Adobe Stock / Margo_Alexa

Inklusives Picknick auf dem Theaterplatz

Ganz in Weiß ist nicht nur ein bekanntes Lied. Nein, ganz in Weiß ist auch das inklusive Dinner in Weiß. Am Samstag, 22. Juli findet es ab 18 Uhr auf dem Theatervorplatz bereits zum fünften Mal statt.

Die Idee für ein Dinner in Weiß stammt ursprünglich aus Frankreich. An weiß gedeckten Tischen genießen dabei die in weiß gekleideten Teilnehmer/-innen ihr mitgebrachtes Picknick. Das Besondere an diesem Dinner: Es ist ein inklusives Dinner – für Menschen mit und ohne Behinderung. Initiatoren sind Inge Braun, die Inklusionsbeauftragte der Stadt Ingolstadt, und die Beratungsstellen für Menschen mit Hörbehinderung der Diakonie, der Caritas und des Gehörlosenzentrums Ingolstadt.

„Wir wollen, dass sich Menschen mit und ohne Behinderung ganz unbefangen kennenlernen und gemeinsam viel Spaß haben“, so Inge Braun. „Mit dieser Veranstaltung räumen wir Vorurteile gegen Menschen mit Behinderungen aus! Und das ist uns in den vergangenen Jahren ganz gut gelungen!“

Bürgermeisterin Dorothea Deneke-Stoll wird das Picknick eröffnen. Eine Gebärdensprachdolmetscherin übersetzt die Begrüßung und eine FM-Anlage für schwerhörige Menschen zur Hörunterstützung ist ebenfalls vorhanden. Herzlich willkommen sind auch taubblinde Menschen mit ihren Assistenzen, sowie alle interessierten Menschen mit und ohne Behinderung.

„Zwei-Sinne-Prinzip“

Wichtig ist das „Zwei-Sinne-Prinzip“. So ist das Rahmenprogramm auf mehrere Sinneseindrücke ausgelegt. Die Trommelgruppe „Tam-kobá“ wird die Luft vibrieren lassen, so dass auch gehörlose Menschen die Schwingungen spüren können. Die musikalische Untermalung übernimmt Bastian Lohse, ein hervorragender Klavierspieler. Außerdem haben die Gäste die Möglichkeit Selfies von sich mit verschiedenen Hintergründen zu machen. Und auch auf das weitere Programm dürfen alle gespannt sein – so viel wird schon mal verraten.

Die weiße Kleidung ist ein „Muss“ bei diesem Picknick. Hier sollen nicht nur optische oder behinderungsbedingte Barrieren fallen, sondern jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin soll sich als Teil eines Ganzen verstehen. Neben Speisen und Getränken müssen auch Teller, Gläser und Besteck selbst mitgebracht werden.

Die Teilnahme am „Dinner in Weiß“ ist kostenlos, allerdings ist eine Tischreservierung erforderlich. Soweit möglich, bitten wir um eine Anmeldung tischweise (maximal 10 Personen).

Die Anmeldung erfolgt per Kontaktformular unter https://www.ingolstadt.de/Anmeldung-DiW

Bitte nur in Ausnahmenfällen eine Anmeldung per Telefon, unter 0841 305-1229. Bei schlechtem Wetter wird das „inklusive Dinner in Weiß“ auf den 29. Juli verschoben.

Weitere Themen

Flamenco: Wenn die Seele brennt

Eine feste Größe ist Flamenco in Ingolstadt schon seit bald 20 Jahren. Eine entsprechende Reihe widmet sich heuer erneut der spanischen Tanzkultur mit drei Veranstaltungen.

Weiterlesen »

Two & a half girls

Ganz großes Kino: Wir haben den Schauspieler Daniel Christensen und die Schauspielerinnen Klara und Maria Wördemann im Hotel Provocateur in Berlin getroffen. Eine ganz private Partynacht – zwischen Lack und Leder, Glitzer und Federn, Gin und lauter Musik, einer Kamera und unrasierten Männerbeinen. Eine Begegnung.

Weiterlesen »

Nach dem Hochwasser: Public Viewing am Donaustrand?

War da was? Das Hochwasser überspülte den kompletten Donaustrand. Der Pegel ist mittlerweile zwar wieder deutlich zurückgegangen, aber bereits am Freitag findet das Auftaktspiel der EM 2024 statt. Ein Problem für das dort geplante Public Viewing?

Weiterlesen »

Zurück nach München

Die Katze ist aus dem Sack: Oberbürgermeister Christian Scharpf will sein Amt vorzeitig aufgeben, um zurück nach München wechseln zu können. Es kommentiert espresso-Redakteur Sebastian Birkl.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Nach oben scrollen