Der Kippenflut den Kampf angesagt

Umweltkampagne #NOKippenFlippen – jetzt mitmachen!

Über 200 Millionen Zigaretten werden in Deutschland täglich (!) geraucht. Oft werden die Überbleibsel völlig achtlos in die Umwelt geschnippt. Dort stellen sie ein großes Problem dar: eine einzige Zigarettenkippe verschmutzt rund 40 Liter Grundwasser. Anlässlich des Weltwassertages am 22. März startete Jutta Schoberer mit ihrer Initiative „ZeroWaste“ die Kampagne #NOKippenFlippen. In den Osterferien sollen sich nun so viele Ingolstädter*innen beteiligen, wie möglich.

Auch wenn die Zahl der täglich in Deutschland gerauchten Zigaretten vor 20 Jahren noch rund doppelt so hoch lag wie heutzutage: Zigarettenkonsum ist ein anhaltend großes Problem unserer Gesellschaft. Auf der einen Seite leidet natürlich die Gesundheit, auf der anderen die Umwelt (die wiederum unsere Gesundheit beeinflusst).

Wie groß das Problem auch in unserer Region ist, zeigt die Aktion von Jutta Schoberer. In nur 10 Minuten sammelte sie vergangene Woche in der Ingolstädter Innenstadt 100 Zigarettenstummel auf. Zu zweit waren es nach einer Stunde bereits 1.200.

Aufruf an alle

Gemeinsam mit Linken-Stadtrat Christian Pauling entstand die Idee zur Kampagne #NOKippenFlippen. Ziel ist es, möglichst viele Leute für dieses Thema zu sensibilisieren. Einerseits sollen sich Raucher der Umweltschäden bewusst werden, die sie mit einer achtlos weggeworfenen Kippe verursachen, andererseits will Jutta Schoberer viele Menschen, Vereine, Gruppen und Initiativen dazu motivieren, beim Zigarettensammeln zu helfen.

Die gesammelten Zigarettenstummel sollen in einen eigens bereitgestellten Behälter vor der Danuvius Klinik geworfen werden. Nach Ende der Osterferien geht der Container an Tobacycle, ein Unternehmen, das die Kippen restlos verwertet. Für zusätzliche Aufmerksamkeit: stellt Fotos eurer Zigarettensammlung auf Instagram unter dem Hashtag #nokippenflippen und markiert @zerowaste_in.

Eine Zigarettenkippe kann 40 Liter Grundwasser verschmutzen. Gesammelt werden soll so lange, bis damit (symbolisch) die Wassermenge des Baggersees gerettet wurde.

Weitere Themen

„Ich habe schon mein ganzes Leben kämpfen müssen!“

Endo-was? Endometriose ist eine chronische, entzündliche Erkrankung, bei der sich Gebärmutterschleimhaut-ähnliches Gewebe im Körper ansiedelt und dort zu Entzündungen und Verwachsungen führt. Dabei können Organe beschädigt und durch sie allerlei Symptome hervorgerufen werden. Diese sind von Person zu Person unterschiedlich stark ausgeprägt oder kommen gar nicht vor, was eine Diagnose so schwierig macht. Eine Betroffene erzählt ihre Geschichte.

Weiterlesen »

Chillen, chatten, Zeit totschlagen

Kinder durch die Pubertät zu begleiten, kann für die ganze Familie eine harte Belastungsprobe sein. Kann, muss aber nicht. Sandra Lindermeier begleitet Eltern in dieser Phase der Entwicklung auf dem Weg durch die Pubertät. Im Interview verrät sie mehr über ihren Job.

Weiterlesen »

Ab aufs Eis!

Die Eisarena ist zurück! Jung und Alt ziehen ihre Kreise, während andere ihr Geschick beim Eisstockschießen versuchen. Dieses winterliche Treiben ist endlich wieder auf dem Paradeplatz zu beobachten, wenn die 450 Quadratmeter große Kunststoff-Eisfläche die Besucherinnen und Besucher von nah und fern einlädt.

Weiterlesen »

Alter Hase unter den Youngstern

Seit 2020 gehört Stürmer Wojciech Stachowiak zum Kader des ERC Ingolstadt und spielt sich momentan mit bärenstarken Leistungen als Topscorer der Panther in die Herzen der Fans. Gerade hat der 23-jährige gebürtige Pole seinen Vertrag bis 2025 verlängert. Für die espresso-Leser blickt der Youngster auf die Anfänge seiner Karriere zurück, spricht über sein aktuelles Leistungshoch und verrät, was er als Ausgleich zum Hockey tut.

Weiterlesen »

Eröffnung der Donautherme verschiebt sich erneut

Ursprünglich war der 28. Oktober 2022 für die Eröffnung der Donautherme angepeilt. Dieser Termin war aufgrund von „Lieferengpässen und nicht eingehaltenen Lieferterminen“ nicht realisierbar, wie es in einer Pressemitteilung im September hieß. Als neues Ziel wurde (unter Vorbehalt) eine Eröffnung noch vor den Weihnachtsferien ausgegeben. Aber auch daraus wird leider nichts.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Scroll to Top