"Wir fiebern mit jeder einzelnen Braut mit"

ANZEIGE

Aus Mein Hochzeitsladen in Lenting wurde Herzzauber. Wir haben mit Marion Ferber und Sarah Herat über ihren neuen Namen, ihre Philosophie und die Trends 2022 gesprochen.

Wie lange gibt es Ihren Brautmodeladen in Lenting nun schon?
Im Oktober 2014 haben wir eröffnet und seither befinden wir uns auf einer wunderbaren Reise.

Das klingt als würde Sie Ihr Beruf sehr glücklich machen. War es immer schon Ihr Traum, ein Brautmodegeschäft zu führen?
Ja, bereits in jungen Jahren habe ich schon darüber nachgedacht, aber da war die Zeit noch nicht reif genug. Der neue Lebensabschnitt einer Braut ist ein wichtiger Meilenstein und sollte der schönste Tag im Leben werden. Da mitzuwirken, Emotionen einzufangen, die Braut perfekt in Szene zu setzen und auf diesen Tag vorzubereiten, macht großen Spaß.

Aus Mein Hochzeitsladen wurde 2021 Herzzauber. Wie kam es zu der Namensgebung?
Als wir 2014 eröffneten, wollten wir einen ganz einfachen Namen haben, der mit einem Wort eigentlich alles sagt. Im Oktober 2021 haben wir uns dann entschieden, den nächsten Schritt zu gehen, um noch einzigartiger und unverwechselbarer zu sein… aus unserem Slogan „Mein Hochzeitsladen…..lass dich verzaubern, das Brautmodengeschäft mit Herz“ wurde „Herzzauber, denn wir lieben was wir tun“.

Sarah Herat, die Tochter von Inhaberin Marion Ferber, kümmert sich u.a. um das perfekte Make-up für die Bräute

Welche Designer/Marken findet man in Ihrem Sortiment und gibt es auch Kleider für den etwas schmaleren Geldbeutel bei Ihnen?
Die Auswahl an traumhaften Modellen ist groß. Deshalb findet man bei uns tolle und namhafte Designer in allen Stilrichtungen. Herzzauber-Designer sind: Enzoani, Demetrios, Rosa Clara, Ladybird, Modeca und seit neuestem auch Lilian West und Justin Alexander. Weitere Marken findet ihr auch auf unserer Webseite. 80% unserer Kleider liegen zwischen 1300-2000€. Der Rest darunter oder darüber. Außerdem  haben wir eine tolle Schnäppchenecke, in der sich für den kleinen Geldbeutel reduzierte Schönheiten finden.

Wie läuft ein Beratungstermin bei Ihnen ab? Darf man Freunde mitbringen?
Wir haben zwei liebevoll eingerichtete Anprobeloungen, in denen wir eine Wohlfühlatmosphäre für Braut und Begleitungen schaffen. Die Braut darf natürlich ihre liebsten 4 Begleitungen mitbringen. In einem Kennenlerngespräch mit Wasser und Prosecco werden die Vorstellungen der Braut abgefragt. Zusammen mit der Bride-to-Be suchen wir die Wunsch-Kleider aus und probieren uns auch gerne durch verschiedene Stilrichtungen. Dabei gibt es keine Begrenzung bei der Kleideranzahl.

Wie lange dauerte der spontanste Brautkleidkauf, an den Sie sich erinnern können?
Das waren tatsächlich 15 Minuten… die Kleider auszusuchen, waren ca. 10 Minuten und das erste Kleid war es dann sofort… die Braut wollte gar nicht mehr weiterprobieren…

Was ist das Besondere an Herzzauber?

Bei uns steckt ganz viel HERZ in der Beratung, in der Kleiderauswahl, aber auch bei uns in der Brautboutique. Wir fiebern mit jeder einzelnen Braut bei der Beratung mit und geben unser Bestes, dass die Braut ihr Traumkleid bei uns findet.
 Bei uns gibt es alle Stile, aber vor allem die neuesten und modernsten Trends.
Außerdem sollst Du Dich auf dem Weg zu deinem Brautkleid verzaubern lassen! Und das Motto leben und lieben wir!

Was kann man neben Brautkleidern bei Ihnen außerdem shoppen?
Bei uns findest du alles was das Brautherz begehrt… Wunderschöne Schuhe von der Marke Badgley Mischka, Laure-lay und Rainbow. Headpieces, Schleier, Schmuck, Brautpullis und Jeansjacken.

Brautpullis und Jeansjacken? Das klingt nach einem neuen Trend. Können Sie uns mehr über die Brautkleidtrends 2022  verraten?
Trends ist bei Brautkleidern auch eine Typ-Sache, da ja nicht jede Braut gleich ist. Tendenziell von cleanen Stoffen bis hin zu Glitzertüll und transparenten Oberteilen ist in 2022 alles vertreten. Besonders Cut-Outs werden gefeiert. Aber auch immer mehr Brautkleider begeistern mit Wandlungsfähigkeit: abnehmbare Schleppen, abnehmbare Elemente wie Träger oder Ärmel sorgen für Abwechslung und sind derzeit sehr beliebt. Somit ergibt sich ein Zwei-in-Eins-Look, der für Überraschungen sorgt.

Welche Accessoires zum Brautkleid sind momentan angesagt?
Mit Accessoires setzt man das Brautkleid in Szene und verleiht dem Ganzen dann eine ganz persönliche Note. Der klassische Schleier ist in den meisten Fällen ein Must-Have, aber auch andere Headpieces mit floralen Details und Haarreifen sind gerade im Trend.

Was ist 2022 out?
Der typische Bolero ist out und wurde von Braut-Pullis und Jeansjacken abgelöst.

Sie haben eine hauseigene Schneiderei. Was ist hier möglich?
Neben den standardmäßigen Änderung, damit das Kleid am Tag perfekt sitzt, können natürlich auch besondere Wünsche umgesetzt werden. Träger, lange Ärmel oder ein tiefer Rückenausschnitt stellen kein Problem für unsere Schneiderinnen dar.

Sie arbeiten eng mit anderen Dienstleistern aus der Region zusammen. Inwiefern profitieren Ihre Kunden von Ihrem Netzwerk?
Wir unterstützen unsere Bräute oftmals bei der Auswahl und stellen auch schnell einen Kontakt zu unserem Netzwerk her. Die Braut braucht sich so nicht mehr selbst darum kümmern und es geht alles Hand-in-Hand.

Sarah, du bist Make up Artist und verleihst den Bräuten einen zusätzlichen Glow. Gibt es auch Farbtrends im Make up Bereich für Hochzeiten?
Ich persönlich bin ein Fan von rosegoldenen Farbtönen auf den Augen, das steht finde ich einfach jedem. Außerdem dürfen Bronzer und zarte Blush-Farben auf den Wangen nicht fehlen. Hier empfehle ich auch leichte schimmernde Pfirsich-Farbe um den Teint aufzufrischen. Das ganze Make-Up darf gern ein bisschen glowy sein und nicht zu matt. Hierbei lautet aber auch die Devise: die Braut muss sich wohl fühlen und je nach Geschmack darfs dann etwas mehr oder weniger Farbe sein. Intensiviere gerne die eigene Lippenfarbe mit einem rosenholzfarbigen Ton.

Manche Bräute „trashen“ nach der Hochzeit während eines Fotoshootings ihr Brautkleid. Blutet Ihnen da das Herz?
Wir finden den Trend Trash-your-Dress eigentlich ganz cool, wenn man dieses nicht weiterverkaufen möchte. Mit viel  Spaß und  etwas Verrücktheit werden Erinnerungen und Geschichten geschrieben, von denen man später auch gerne erzählt. Aber genauso verstehen wir es, wenn es als tolles Erinnerungsstück aufbewahrt wird und vllt. später mal seinen Kindern zum „Prinzessinnen-Spielen“ überlassen wird.

Vielen Dank für das Gespräch.

Weitere Themen

Pferdekopfgeigen-Festival: Ingolstadt taucht ein in ferne Welten

Die sogenannte Morin khuur – die Mongolische Pferdekopfgeige – ist das wichtigste und bekannteste Musikinstrument der Mongolen und gilt als ein nationales Symbol des Landes. Ende Mai dreht sich in Ingolstadt alles um diese ganz besondere Geige. Die Schanz taucht ein in eine ferne Welt – die eigentlich doch ganz nahe liegt.

Weiterlesen »

Jede Menge Mut im Gepäck

Die Eichstätter Studentin Jana Jergl macht sich am Donnerstag mit zwei Freunden auf nach Charkiw in der Ostukraine. Essenspakete für mehrere hundert Menschen wird sie in der vom Krieg gebeutelten Stadt abliefern. Um das auch alles finanziell stemmen zu können, bittet das Trio um Spenden.

Weiterlesen »

Pfaffenhofener Kultursommer: Das Programm steht

Das Programm für den Pfaffenhofener Kultursommer 2022 steht. Von Mitte Juni bis Mitte August bieten die Stadt und verschiedene Veranstalter an jeweils vier Tagen in der Woche Events, Musik, Kultur, Kunst, Spaß, Theater, Festivals und vieles mehr.

Weiterlesen »

Shakshuka – nordafrikanische Spezialität

Shakshuka gilt hierzulande eigentlich als israelisches Nationalgericht, doch ursprünglich kommt diese Speise sehr wahrscheinlich aus dem nordafrikanischen Raum. Ebenfalls aus Nordafrika – besser gesagt aus Marokko – kommt Rim Nassef. Für espresso-Leser*innen stellt sie heute ihr Shakshuka-Rezept zur Verfügung.

Weiterlesen »

Mit einer Handvoll Strichen

Kennen Sie Anton Stankowski? Nein? Nie gehört? Einige seiner Werke kennen Sie zu 100 Prozent. Die neue Ausstellung im Museum für Konkrete Kunst widmet sich dem Grafikdesigner, der mit fünf Strichen 100.000 DM verdiente und damit die Empörung der BILD-Zeitung auf sich zog. Sie kennen diese fünf Striche auch, ganz gewiss.

Weiterlesen »

Regenbogenrathaus

Das Rathaus Pfaffenhofen wird in der Nacht von Montag auf Dienstag und von Dienstag auf Mittwoch in Regenbogenfarben leuchten. Anlass ist der „Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie“ am 17. Mai.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Scroll to Top