Suche
Close this search box.

36 Grad

Home » 36 Grad

36 Grad

Natalie und Thomas haben sich eine sommerliche Hochzeit im Garten gewünscht und sie bekommen. Unsere Hochzeitsstory im März 2024.

Wie habt ihr euch kennengelernt?
Natalie: Über Social Media hatte mich Thomas angeschrieben, während der Pandemie.
Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden und uns daraufhin auch gleich verabredet.

Seid ihr Soulmates oder Gegensätze?
Schwierige Frage. Sowohl als auch. 🙂

Was treibt IHN auf die Palme?
Thomas: Wenn sie mal wieder mit zu vielen neuen Kleidungsstücken durch die Haustür platzt.

Was treibt SIE auf die Palme?
Natalie: Wenn er mich warten lässt.

Die Braut: Natalie Rib (31), Gebürtig aus: Ingolstadt, Wohnort: Ingolstadt, Beruf: Einzelhandelskauffrau

Der Bräutigam: Thomas Rib (29), Gebürtig aus: Ingolstadt, Wohnort: Ingolstadt, Beruf: Industriemechaniker

Wie war der Antrag?
Natalie: Es war am 9. April 2022 während unseres Urlaubs in Mexico, wir hatten Tage zuvor eine Quad-Tour durch den Dschungel mit Ausflug zur Cenote gebucht. Nachdem wir im Resort wieder angekommen waren, ging es weiter zu unserem eigenen Fotoshooting an einer Kapelle aus wundervollem weißen Stein und großen Säulen, wo er um meine Hand anhielt.

Was war euch bei der Hochzeitsplanung besonders wichtig?
Thomas: Dass es eine Outdoor Sommerhochzeit im Garten wird.

Natalie, mit wem warst du beim Brautkauf bei Herzzauber und wie viele Kleider hast du probiert?
Natalie: Meine Mama, zwei meiner Schwestern, meine Nichte und eine Freundin waren dabei. Ich kann mich nicht an die genaue Anzahl der Kleider erinnern, aber es waren einige. Am Ende hatte ich zwei wunderschöne Favoriten und meine Begleitungen waren sich einig.

Wie lief euer Hochzeitstag ab?
Natalie: Am 15. Juli war es soweit. Es ging los mit dem Getting ready, Thomas war beim Mostwanted Barbershop in Manching mit unserem Fotograf Patrick Amos und seinem Trauzeugen. Zur selben Zeit bekam ich mein Brautstyling von der lieben Bahar Baldan. Zur Unterstützung waren die Brautjungfern mit dabei. Wir wurden mit einer weißen Stretchlimousine mit dem Chauffeur Roland (Limo-Service Vohburg) abgeholt. Thomas fuhr in einem rotem Oldtimer Chevrolet Camaro vor. Die freie Trauung begann um 14 Uhr. Zwei von meinen Mädels hielten die Traurede, sie war wunderschön, emotional und auch lustig. Wir beide sprachen ein Eheversprechen und hatten dazu musikalische Begleitung durch eine Freundin. Nach den Glückwünschen ging es auch gleich weiter zum Fotoshooting in der Ingolstädter Innenstadt. Unsere Gäste bedienten sich an Kaffee und Kuchen, danach haben wir mit unserem Tanz die Tanzfläche eröffnet. Unsere Gäste hatten uns nach dem Buffet mit einem Flashmob überrascht. Den Abend verbrachten wir auf der Tanzfläche und auf dem Videobooth von Lucian. Für einen Mitternachtssnack wurde gesorgt, es gab Mini-Pizzen.

Kleid: Herzzauber Lenting

Mit wie vielen Gästen habt ihr gefeiert?
Thomas: Es waren ungefähr 75 Gäste.

Was habt ihr euren Gästen aufgetischt?
Thomas: Es war ein sehr leckeres Buffet. Wir hatten ein Charcuterie Board, Tramezzini mit Thunfisch und Tomate-Mozzarella, bunten Reisnudelsalat mit Garnelen, Mini-Schnitzel mit Kartoffelsalat, Chimichurri Chicken, eine Auswahl an verschiedenen Salaten, Whipped Feta mit Schmortomaten und gegrilltem Brot, gefüllte Champignons, Kräuterfocaccia mit Parmesancreme und für die Kids Nuggets mit Pommes.

Was war das Highlight eurer Hochzeit?
Natalie: Die 36 Grad! (lacht). Ich glaube es war der heißeste Tag in 2023, Aber der ganze Tag war für uns ein Highlight, am emotionalsten war die Traurede unserer Freundinnen. Stimmung und totale Überraschung kam mit dem Flashmob. Das Videobooth und dass sich jeder Gast an den Dresscode sommerlich elegant in weiß/beige hielt.

Was liebt ER besonders an IHR? Thomas: Ihren gutherzigen Charakter, ihr umwerfendes Aussehen und ihre liebevolle und fürsorgliche Art.

Was liebt SIE besonders an IHM? Natalie: Besonders an Thomas liebe ich seine Augen, seine ruhige Art, seine Geduld und sein Verständnis.

Habt ihr euer Budget eingehalten?
Beide: Definitiv nicht! (lachen)

Was würdet ihr im Nachhinein berücksichtigen?
Natalie: Wir würden für mehr Fächer und Sonnenschirme sorgen!

Seid ihr in die Flitterwochen?
Natalie: Ja, im November ging es für drei Wochen nach Thailand. Thomas hatte
unsere Reise geplant, gebucht und mich mit den schönsten Hotels und Stränden überrascht.

Was sind eure Pläne in naher Zukunft?
Beide: Unsere zukünftige Wohnung fertig zu renovieren und endlich einziehen zu können. Wenn möglich, noch mehr von der Welt sehen.

DIE DIENSTLEISTER:

  • KLEID: Herzzauber, Lenting
  • H & M: Bahar Baldan, Shine Beauty
  • MÖBEL & GEDECK: Festtischlein
  • FOTOS: Patrick Amos
Weitere Themen

Söder macht sich selbst ein Bild

Die seit 2020 andauernden Bauarbeiten an der Willibaldsburg sind endlich abgeschlossen. Das Ergebnis wollte sich heute auch Geschichtsfan Markus Söder von der Nähe aus ansehen. Was hat sich getan? Wir haben die Antworten.

Weiterlesen »

Holztheater liegt gut in der Zeit

An der Jahnstraße wird aktuell das Holztheater aus St. Gallen durch die INKoBau errichtet. Die Stadt gibt bekannt: Der Aufbau ist inzwischen fortgeschritten und liegt sogar vor dem anvisierten Zeitplan.

Weiterlesen »

GKO meets Charlie Chaplin

Am Samstag, 27. Juli findet das traditionelle Open Air des GKO im Turm Baur als Kooperation mit dem Kino Open Air Turm Baur statt. Unter der Leitung von Ariel Zuckermann wird der Charlie Chaplin Film „The Gold Rush“ mit live Orchesterbegleitung gezeigt.

Weiterlesen »

Kino-Open-Air startet noch im Juli

Ingolstadt hat mit dem Innenhof des Neuen Schlosses und dem Turm Baur zwei absolute Top-Locations, um unvergessliche Filmabende unter freiem Himmel erleben zu können. Mittlerweile sind beide Programmpläne veröffentlicht worden, wir werfen einen Blick hinein.

Weiterlesen »

Überraschung: Ingolstadt ist doch ganz okay

Na da schau her: In Ingolstadt lässt es sich gut leben. Wer hätte das gedacht? Sicher nicht so mancher Unkenrufer. Ingolstadt, die Provinz. Ingolstadt, die Stadt ohne Identität. Ingolstadt, das baldige Detroit. Und was sonst nicht noch alles. Doch eine heute im Handelsblatt veröffentlichte Studie blickt in die Zukunft und fragt: Wo lässt es sich auch morgen gut leben? Die Antwort: In Ingolstadt.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Nach oben scrollen