Suche
Close this search box.

Psst!

Home » Psst!

Psst!

ANZEIGE | Foto: Adobe Stock / Natalia

8 Ideen für den selbstgemachten Adventskalender

Schokolade und Süßigkeiten war gestern. Adventskalender gibt es mittlerweile in allen Variationen. Wir haben Ideen für selbstgemachte Adventskalender für Sie, von denen Sie vielleicht noch nicht gehört haben…

HELLO, BEAUTY

Ihre Freundin ist eine echte Beautyqueen? Dann liebt sie sicher Gesichtsmasken, Badezusätze, LipGloss, Mascara, Parfumproben und Co., die Sie in einem Kalender verstecken und die im Dezember jeden Tag für ein Grinsen sorgen.

TEA TIME

Für Teeliebhaber genau der richtige Kalender! Stellen Sie 24 unterschiedliche Tees zum Probieren und Genießen zusammen. Feine Tees erhalten Sie z.B. bei Shanti Yoga in Eichstätt.

HEY, BABY!

Sie erwarten bald Nachwuchs? Dann überraschen Sie Ihre Frau/ Freundin doch mit einem Baby-Kalender mit kleinen Spielsachen, Schühchen, Schnuller, Beißring, Lätzchen etc. Hier werden Sie bei PHILO family things in Pfaffenhofen fündig.

PAARZEIT

Notieren Sie sich 24 Dinge, die Sie gemeinsam mit Ihrem Partner unternehmen wollen, z. B. Gutschein für einen Tanzkurs beim Tanzstudio Süd, eine Radtour, ein gemeinsames Essen, eine Massage, ein Ausflug, eine Wanderung, ein Filmabend mit Popcorn etc.

DANKE

Jeden Tag Danke sagen! Schreiben Sie 24 Gründe auf, wofür Sie Ihrem Partner danken möchten. Verpacken kann man die Botschaften in kleinen
Kuverts oder Brotzeittütchen.

HAST WAS GUT

Ein Gutschein-Kalender für Duties, die Sie normalerweise nicht übernehmen: z. B. Autowaschen, Bügeln oder nette Dinge wie ein Frühstück im Bett, einen Kuchen backen etc.

HERAUSFORDERER

Fordern Sie Ihren Partner/ Ihre Freundin 24 Tage lang heraus. Challenges können z.B. sein: Schrank ausmisten und Überflüssiges zur örtlichen Kleiderkammer bringen, kleine Spenden an gemeinnützige Organisationen, eine sportliche Herausforderung, z.B. wer kann länger im Kopfstand stehen, wer schafft mehr Liegestützen oder wer muss zuerst Lachen.

KLEINE WEISHEITEN

Sammeln Sie 24 kleine Lebensweisheiten, die der beschenkten Person Freude machen und für Wohlbefinden sorgen. Handgeschrieben ist es gleich noch mehr wert!

Ingolstadt erleben

Ingolstadt hat eine reichhaltige Geschichte, die nicht nur für Touristen interessant ist. Im Mai gibt es bei allerlei Führungen viel zu entdecken.

Weiterlesen »

Der Sonntag ist zum Shoppen da

Am 26. Mai findet von 13 bis 18 Uhr ein verkaufsoffener Sonntag in der Ingolstädter Innenstadt statt. Neben verschiedenen Mitmachaktionen und Informationsständen laden die Einzelhandelsgeschäfte in der Altstadt zum Bummeln und Einkaufen ein.

Weiterlesen »

Bibelkraut & Zauberpflanzen

Im Arzneipflanzengarten des Deutschen Medizinhistorischen Museums wächst allerhand. Vom Bibelkraut bis zu Zauberpflanzen aus der Welt von Harry Potter. Zwei spannende Führungen erwarten die Besucher*innen.

Weiterlesen »

Der Anstich in Bildern

Zwei Schläge. Nicht mehr, nicht weniger, benötigte Oberbürgermeister Christian Scharpf für den Anstich des ersten Fasses. Seit Freitag läuft das Bier, die Zuckerwatte dreht sich, beim Autoscooter kracht es, am Riesenrad geht es hoch hinaus. Für espresso fotografierte Kajt Kastl den Auftakt.

Weiterlesen »

Das Rätsel der Tintenfische

Es ist das Ausstellungs-Highlight des Jahres: Das Dinosaurier Museum Altmühltal zeigt in einer einzigartigen Sonderschau mehr als 120 der besten Ammoniten aus aller Welt. Viele der faszinierenden Urzeitwesen sind erstmals in Deutschland zu sehen.

Weiterlesen »

(Hoch)Achtung, Reichelt!

Keine Angst, hier geht es nicht um den einst geschassten BILD-Chefredakteur Julian Reichelt, der mit seiner YouTube-Show „Achtung, Reichelt!“ wieder ein Ventil für sein gesteigertes Mitteilungsbedürfnis gefunden hat. Ingolstadt hat seinen eigenen Reichelt: Kevin Reichelt. Kevin ist viel sympathischer als Julian. Auch Kevin hat eine Show. Vor der muss man sich nicht in Acht nehmen, aber Hochachtung, die kann man durchaus verspüren.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Nach oben scrollen