Suche
Close this search box.

Rise to the Top!

Home » Rise to the Top!

Rise to the Top!

Granit Stein im Ring mit Raad Rashid | Fotos: Sebastian Birkl

Boxer Granit Stein hat sein Ziel fest im Blick: Er will seinen großen Auftritt im legendären Madison Square Garden – und die Spitze der Boxwelt erklimmen.

Dass er das schaffen wird, daran zweifelt an diesem Mai-Abend niemand. Rund 50 Gäste haben sich auf dem Betriebsgelände des Bauunternehmers Rupert Röss versammelt. Beton, Stahl und harte Kerle. Hier präsentiert Granit Stein seinen großen Traum. Er, der im Alter von 2 Jahren als Flüchtlingskind aus dem Kosovo nach Deutschland kam, kämpfte sich im wahrsten Sinne des Wortes durchs Leben. Viele Erfolge zeichnen seine Karriere aus, der größte: der WBU-Europameistertitel im Jahr 2019. Doch dabei soll es nicht bleiben. Der nächste Schritt: Weltmeister werden. Ganz nach oben also.

Boxer Granit "Stein" Bylygbashi mit Manager Rupert Röss

WM-Kampf in Ingolstadt?

Für Ingolstadt ist Granits Ziel ein echter Gewinn. Denn mit seinem Promoter Benedikt Pochelau aka Benny Blanco will er den WM-Kampf nach Ingolstadt holen. In seiner Stadt greift Granit nach den Sternen – und alle sollen es sehen. Die Planungen laufen derzeit. An Ehrgeiz und Selbstvertrauen mangelt es dem 30-Jährigen nicht: „Ich will der Beste werden! Neue Herausforderungen gibt es hier in der Region keine mehr für mich. Auf der Suche nach den besten Sparingspartnern war ich daher in den USA, trainierte dort in weltberühmten Gyms.“ Dass er keine Herausforderung scheut, zeigt Granit im Laufe der Promo-Night. Sein Sparingspartner: der 11 kg schwerere ehemalige WBU-Weltmeister Raad Rashid. Über 5 Runden schenken sich die beiden Profi-Boxer nichts.

Die langjährige WBC-Weltmeisterin Tina Rupprecht mit Alex Haan vom Boxclub Haan

Trainieren mit dem Profi

Granit hat in der Boxwelt Höhen und Tiefen kennengelernt. Als Personal Trainer und Mentalcoach gibt er sein Wissen weiter. „Ich weiß genau, welche Knöpfe man bei den Leuten drücken muss“, erklärt er. Auf dem Röss-Gelände (Ochsenschüttstr. 6, Großmehring) etabliert er auf 200 qm gerade ein Fitnessstudio – natürlich inklusive Boxring und technischen Hilfsmitteln wie einem IHHT-Gerät. Das Röss-Areal ist dafür genau richtig: hier gibt es keine Ablenkung, die dicken Betonwände schotten einen von der Außenwelt ab. „Hier lebst du im Moment. Man muss abschalten können, um weiterzukommen“, sagt Granit fast schon philosophisch.

PROMO-NIGHT-IMPRESSIONEN

Weitere Themen

Es funkt im MKKD

Das Ingolstädter Hochbauamt verkündet am Freitagvormittag ein Update für die Großbaustelle des gerade entstehenden Museums für Konkrete Kunst und Design (MKKD).

Weiterlesen »

Oxymel selbstgemacht

Am Dienstag, 27. Februar, um 12.30 Uhr lädt das Deutsche Medizinhistorische Museum wieder zu einer halbstündigen hybriden Mittagsvisite ein – vor Ort und via Zoom. Apothekerin Sigrid Billig stellt eine Möglichkeit vor, Arzneipflanzen zu verarbeiten, die lange in Vergessenheit geraten war: den Oxymel (Sauerhonig). Die Teilnahme ist kostenlos.

Weiterlesen »

Der Schweizer ist da…

Das Ingolstädter Stadttheater muss dringend saniert werden. Um eine Lösung für eine passende Ausweichspielstätte wurde lange gestritten – bis man im vergangenen Jahr auf ein verfügbares Holztheater in St. Gallen stieß und Nägel mit Köpfen machte. Am Montagnachmittag wurden die ersten Bauteile zum Parkplatz an der Jahnstraße geliefert.

Weiterlesen »

Möge die Liebe mit euch sein

Früher oder später führt das Universum das zusammen, was zusammen gehört. Aber ist dazu eine Reise durch die Galaxie nötig oder einfach nur ein Quäntchen Glück?

Weiterlesen »

We will barock you!

Die Soirée am Donnerstag in der Harderbastei präsentiert das Ensemble Barockin‘. Diese Formation besteht seit 2011, seine Begründerin ist die japanische Flötistin Kozue Sato. Gemeinsam sind die Musiker/-innen auf der Suche nach echter Intention und Impulsen der Komponisten wie von Bach, Telemann oder Couperin.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Nach oben scrollen