Suche
Close this search box.

Flamenco: Wenn die Seele brennt

Home » Flamenco: Wenn die Seele brennt

Flamenco: Wenn die Seele brennt

Flamencotänzer Manuel Reina | Foto: Pavel Metelitsyn

Zwei Tablao und ein Flamenco-Bühnenabend

Eine feste Größe ist Flamenco in Ingolstadt schon seit bald 20 Jahren. Eine entsprechende Reihe widmet sich heuer erneut der spanischen Tanzkultur mit drei Veranstaltungen.

Den Auftakt macht ein Tablao am Mittwoch, 26. Juni. Freuen Sie sich an diesem Abend auf Claudia Cruz (Tänzerin), Alejandro Suarez (Gitarrist), Juan Cardenas (Sänger) und David Moran el Gamba (Sänger). Der zweite Tablao-Abend findet am Freitag, 27. September statt. Gestaltet wird er von Carmen Torres (Tänzerin), Mawi de Cadiz (Tänzer und Sänger), Alejandro Suarez (Gitarrist) und Miguel Llobell (Perkussion).

Beide Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr in der Neuen Welt – dieses Kleinod in der Altstadt ist wie gemacht für einen Tablao. Ein Tablao, andalusisch von spanisch tablado, lateinisch tabulatum: Podium, Bühne, Bretterfußboden, ist ein Lokal mit Restaurantbetrieb und einer Bühne für regelmäßige Flamenco-Darbietungen. Die Ingolstädter Kunstbühne Neue Welt kommt der Raumkonzeption der traditionell spanischen Tablaos sehr nahe und bietet einen idealen Rahmen für Musik und Tanz des Flamenco.

Flamencotänzerin Montserrat Suárez © Florian Seidel

„Flamenco, Gipsy y Fiesta“

Den Abschluss bildet am Samstag, 19. Oktober, 20 Uhr, erneut in der Neuen Welt, der große Bühnenabend, der unter dem Motto „Flamenco, Gipsy y Fiesta“ steht. An diesem Abend zeigt die faszinierende Flamencotänzerin Montserrat Suárez in Begleitung des ausdrucksstarken Flamencotänzers Manuel Reina sowie ihrer Band nicht nur eine faszinierende Reise zu den Wurzeln des Flamenco, sondern sie öffnet auch eine Tür zum Flamenco der Gegenwart. Freuen Sie sich auf einen fulminanten, unvergesslichen Abend voller Energie, Emotionen und Magie!
Das Kulturamt Ingolstadt dankt der Sparkasse Ingolstadt Eichstätt, ohne deren Unterstützung ein Festival in dieser Qualität nicht möglich wäre.

Flamencotänzerin Montserrat Suárez © Peter Pöschl

TICKETS gibt es in der Tourist Information am Rathausplatz (Moritzstraße 19), im Westpark Ingolstadt, im IN-direkt Shop (Moritzstraße 6), im IN-direkt Verlag (Am Lohgraben 27) sowie über Ticket Regional (www.ticket-regional.de).

Weitere Informationen: www.kulturamt-ingolstadt.de/flamenco

Weitere Themen

Tipps: Sommerferien im Landkreis Pfaffenhofen

Ob Volksfest, Museum oder Open-Air-Konzert: Langeweile kommt in den Sommerferien im Landkreis Pfaffenhofen keine auf. Das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) hat Tipps für eine entspannte Zeit zusammengestellt.

Weiterlesen »

Politik am Dienstag: Die Pauke

Spricht man noch vom Paukenschlag in der politischen Berichterstattung? Heute jedenfalls kann man dieses Bild getrost hinter dem Ofen hervorholen: Stadträtin Stephanie Kürten verlässt die Grünen und wechselt innerhalb des Stadtrats zur CSU-Fraktion. Aus der Partei Bündnis 90/Die Grünen tritt sie aus, wie sie gegenüber espresso erklärt.

Weiterlesen »

Wet White Dinner

Beim Dinner in Weiß ist jeder willkommen. Leider hat sich auch der Regen ganz oben auf die Gästeliste geschrieben. Das inklusive Dinner musste kurzerhand abgesagt werden. Doch ein paar Hartgesottene konnte das nicht aufhalten, vor dem Haupteingang des Stadttheaters fand man Unterschlupf. So wurde es doch noch ein gelungener Abend – wenn auch ein bisschen kleiner als geplant.

Weiterlesen »

Söder macht sich selbst ein Bild

Die seit 2020 andauernden Bauarbeiten an der Willibaldsburg sind endlich abgeschlossen. Das Ergebnis wollte sich heute auch Geschichtsfan Markus Söder von der Nähe aus ansehen. Was hat sich getan? Wir haben die Antworten.

Weiterlesen »

Holztheater liegt gut in der Zeit

An der Jahnstraße wird aktuell das Holztheater aus St. Gallen durch die INKoBau errichtet. Die Stadt gibt bekannt: Der Aufbau ist inzwischen fortgeschritten und liegt sogar vor dem anvisierten Zeitplan.

Weiterlesen »

GKO meets Charlie Chaplin

Am Samstag, 27. Juli findet das traditionelle Open Air des GKO im Turm Baur als Kooperation mit dem Kino Open Air Turm Baur statt. Unter der Leitung von Ariel Zuckermann wird der Charlie Chaplin Film „The Gold Rush“ mit live Orchesterbegleitung gezeigt.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Nach oben scrollen