Suche
Close this search box.

Lust auf…

Home » Lust auf…

Lust auf...

Foto: Adobe Stock / fascinadora

..die vielleicht cremigste Pastinakensuppe der Welt?

Die Pastinake hat im Vergleich zu anderem Wurzelgemüse einen sehr hohen Stärkeanteil. Sie ist ein wertvoller Mineralstofflieferant und enthält unter anderem Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen. Doch Pastinaken liefern nicht nur Vitamine und Mineralstoffe, sondern auch wichtige Faserstoffe für unsere Darmbakterien. Diese regen zusätzlich durch ihre Quellfähigkeit die Verdauung an.

ZUTATEN

  • 2 Zwiebeln
  • 600 g Pastinake
  • 200 g Kartoffeln
  • 1 EL Butter
  • 1 L Gemüsebrühe (am besten selbst gekocht, alternativ Bio-Instant-Brühe)
  • ½ Bd. frische Petersilie
  • 100 g Sahne
  • (Meer)Salz
  • (Roter) Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Zehe Knoblauch
Foto: Adobe Stock / Fascinadora

ZUBEREITUNG

1. Zwiebeln fein würfeln. Pastinaken sowie Kartoffeln waschen, schälen, würfeln.

2. Zwiebeln 2-3 Min. in Butter dünsten. Pastinaken- und Kartoffelstücke zugeben, Knoblauch zugeben, dünsten und dann mit Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen und circa 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.

3. Die Suppe vom Herd nehmen und mit einem Pürierstab fein pürieren.

4. Sahne unter die Suppe geben, nochmals erhitzen, dann alles mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss sowie Zitronensaft abschmecken. Suppe mit Petersilie, Rotem Pfeffer und Meersalz bestreuen und mit etwas Brot oder Brot-Croûtons servieren.

Guten Appetit!

Weitere Themen

Aus voller Kehle

Mit dem Ende der Faschingszeit beginnt in Bayern traditionell die 5. Jahreszeit. Zur „Starkbierzeit“ begrüßte die Brauerei Herrnbräu am Dienstag zahlreiche Gäste im Wirtshaus am Auwaldsee. Starkbierredner Johannes Langer hatte seine Fastenpredikt einmal mehr mit (sehr) spitzer Feder verfasst, Herrnbräu-Chef Gerhard Bonschab und Oberbürgermeister Christian Scharpf gaben ein gemeinsames Ständchen zum besten. espresso war mit der Kamera dabei.

Weiterlesen »

Das erwartet euch bei den Kabaretttagen 2024

Bereits zum vierten Mal werden die Ingolstädter Kabaretttage vom künstlerischen Leiter Andreas Martin Hofmeir gestaltet. Im Programm verbindet er bekannte Kabarettgrößen mit zu Unrecht unbekannteren Rohdiamanten der Szene.

Weiterlesen »

„Ich bin hier sehr happy!“

Mannheim, Wolfsburg, Berlin, Ingolstadt – das sind die Stationen, die ERC-Youngster Jan Nijenhuis bereits in seiner Vita aufzählen kann. Gerade hat der 22-Jährige mit der Rückennummer 90 erfolgreich sein Debüt bei der Nationalmannschaft absolviert, jetzt kämpft er mit den Panthern im Hauptrunden-Endspurt der DEL

Weiterlesen »

Es funkt im MKKD

Das Ingolstädter Hochbauamt verkündet am Freitagvormittag ein Update für die Großbaustelle des gerade entstehenden Museums für Konkrete Kunst und Design (MKKD).

Weiterlesen »

Oxymel selbstgemacht

Am Dienstag, 27. Februar, um 12.30 Uhr lädt das Deutsche Medizinhistorische Museum wieder zu einer halbstündigen hybriden Mittagsvisite ein – vor Ort und via Zoom. Apothekerin Sigrid Billig stellt eine Möglichkeit vor, Arzneipflanzen zu verarbeiten, die lange in Vergessenheit geraten war: den Oxymel (Sauerhonig). Die Teilnahme ist kostenlos.

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Nach oben scrollen