Die härteste Tour ihres Lebens

Foto: Adobe Stock / lassedesignen

Schweißtreibende Charity-Aktion

450 Kilometer in 24 Stunden. 3000 Höhenmeter. Keine Pausen. Berg auf, Berg ab. Oder anders ausgedrückt: Nonstop mit dem Fahrrad von Ingolstadt zum Gardasee. Ist das möglich? “Nein”, sagt das Gaimersheimer Unternehmen LEDIN Print- & Mediacenter GmbH . “Ja”, schallt es hingegen aus der Ecke acht fest entschlossener Athleten, die derzeit bei CrossFit IN Town fleißig für diese Mammutaufgabe trainieren. Hintergrund dieser ungewöhnlichen Wette ist eine Charity-Aktion.

“Beat the Company” ist eine von Bastian Häusler ins Leben gerufene Charity-Wette. Häusler ist der Geschäftsführer der beiden CrossFit-Boxen in Ingolstadt und Gaimersheim und sitzt damit quasi direkt an der Quelle, wenn es darum geht, zielstrebige und willensstarke Athleten für ein solches Event zu gewinnen. Zielstrebigkeit und Willensstärke braucht es für diese Mammutaufgabe wahrlich, denn Google spuckt für die Strecke von Ingolstadt nach Torbole am Gardasee eine Fahrtzeit von 25 Stunden aus – ohne Pausen. Mal kurzfristig in Bus oder Bahn springen ist nicht erlaubt. Die Sportler werden also an ihre körperlichen Grenzen – und vielleicht sogar darüber hinaus – kommen. Knapp wird es auf jeden Fall.

Acht Sportler (angeführt von  Bastian Häusler!) aus den CrossFit-Boxen fanden sich für diese Herausforderung, aktuell werden diese nach und nach auf der Instagram-Seite @beatthecompany vorgestellt. Einer von ihnen, der 30-jährige Fabian, sagt dazu: “Ich war von Anfang an begeistert von der Idee! Eine Teamaufgabe bei der jeder sagt: Das schaffst du nicht! Und das Ganze für einen Guten Zweck – Das motiviert mich!“

Hauptspendengeber ist die Firma LEDIN Print- & Mediacenter GmbH unter der Leitung von Tayfun Ledin, der seit Jahren ein engagierter Unterstützer regionaler Vereine und Einrichtungen ist. Stolze 7.000 Euro gingen am Dienstag schon per Spendenscheck von der Gaimersheimer Firma an das Elisabeth Hospiz, das in diesem Jahr von der Aktion profitieren soll. Noch einmal 3.000 Euro werden nachgelegt, wenn es das CrossFit-Team (oder ein Teil davon) innerhalb von 24 Stunden zum Gardasee schafft und Tayfun Ledin damit die Wette verlieren sollte. Eine spektakuläre Aktion also, mit der Ledin auch andere Betriebe zu weiteren Spenden animieren möchte. “Von der Region für die Region” ist dabei das Motto. Die Spenden werden regional getätigt und sollen damit dort ankommen, wo sie wirklich gebraucht werden.

Hospizleitung Tina Lamprecht mit Bastian Häusler (l.) und Tayfun Ledin

Spendengeber & Sponsoren gesucht

Aktuell werden neben Spendengebern noch weitere Sponsoren gesucht, damit das achtköpfige Team die Challenge bewältigen kann. “Beat the Company” gibt 100% der Spendeneinnahmen an die ausgewählten Projekte weiter. Bei den Teilnehmern sowie CrossFit In Town verbleibt nichts. Ausgaben für Material, Trikots, Ersatzteile, Rennbegleitung, ärztliche Unterstützung und Verpflegung braucht es aber natürlich dennoch. Interessierte Unternehmen, die an dieser Stelle unterstützen wollen, können sich bei Bastian Häusler per Mail an info@crossfit-intown.de oder via Instagram an @beatthecompany wenden. Privatpersonen können am Tag der Challenge (Juli 2021) ebenfalls spenden. Die Infos dazu werden auf Instagram bekanntgegeben.

Mehr über Beat the Company auf der offiziellen Webseite.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Scroll to Top