Mal was anderes: Mangold Frittata

Foto: Adobe Stock / boyrcr420

Leckeres Essen und das passende Glas Wein dazu: Manchmal braucht es nicht viel, um uns glücklich zu machen.

Jeden Monat versuchen wir, etwas Abwechslung in eure Küchen zu bringen. Dieses Mal haben wir uns für die Mangold Frittata entschieden. Der passende Weintipp kommt wie immer vom Weinschmecker-Team.

Lisa Oberbauer empfiehlt den Weissburgunder „Urmeer“ vom Weingut Hofmann aus Appenheim/ Rheinhessen. Fein wie eine Feder zeigt sich dieser Weissburgunder, der vom warmen Südhang des ältesten Weißburgunder-Weinbergs im „Appenheimer Eselspfad“ stammt. Glasklar im Glas mit minimalen grünlichen Reflexen. Nach Melone und Birne duftend, verleiht ihm ein cremiger Touch Barrique den letzten Schliff. Dazu Anflüge von Papaya und Steinobst. Am Gaumen höchst aromatisch, zart-mineralisch und feinfruchtig. Das Weingut Hofmann in Appenheim begeistert durch seine Sortenvielfalt.  Die Weinberge, die Jürgen Hofmann und seine Frau Carolin bewirtschaften, liegen rund um Appenheim in Rheinhessen und bestehen aus Muschelkalk der durch einen Ausläufer des Urmeeres im Tertiärzeitalter entstand. Die Kritiker vom Gault Millau belohnen das Weingut Hofmann mit 3 Trauben („sehr gut‘“) und nennen den immer fröhlichen Winzer Jürgen Hofmann einen „wahren Tausendsassa“, wegen seiner zahlreichen Begabungen für Wein und Rebsorten.

Rezept: Mangold Frittata

Zubereitung:

Dauer: ca. 35 Min

Ofen auf ca 200 Grad vorheizen.

Eier und eine halbe Tasse Ziegenkäse miteinander verrühren. Beiseite legen. Den Mangold putzen und samt Stielen zerhacken, die Kirschtomaten halbieren.

In einer 24 cm Pfanne (Gusseisen funktioniert gut) 1 EL Öl bei mittlerer Hitze erwärmen, den Mangold mit etwas Salz und Pfeffer einrühren und ca. 3 Minuten kochen, bis die Blätter gedünstet sind.

Stellen Sie die Hitze auf mittel-niedrig und geben die Eier-Feta-Masse in die Pfanne. Nun den restlichen Ziegenkäse auf der Masse verteilen, optional die roten Paprikaflocken darüber streuen.

Bei mittlerer Hitze ca 4-5 Minuten kochen, bis sich die Ränder zu setzen beginnen. Nun die Kirschtomaten-Hälften mit der Schnittfläche nach oben als Topping auf der Frittata verteilen.

Geben Sie dann die Pfanne auf den mittleren Rost des Ofens und backen die Frittata 8-10 Minuten, bis die Masse goldbraun und die Eier fest sind.

In der Pfanne ca. 5 Minuten abkühlen lassen, in Scheiben schneiden und servieren!

Mit frischen Kräutern bestreuen und mit Toast servieren – Variationen sind selbstverständlich möglich!
Frittata-Reste können zudem bis zu 3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden und lassen sich super als Häppchen mitnehmen.

Guten Appetit!

Zutaten für 4 Portionen:

  • 6 Eier
  • 3 EL natives Olivenöl Extra
  • 1 Bund gehackter Mangold
    (ca 250g)
  • 100-150 g Kirschtomaten
  • 1 TL Meersalz
  • gemahlene Pfefferflocken,
    optional rote Pfefferflocken
  • Frische Kräuter wie Thymian, Basilikum & Petersilie




Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Nach oben scrollen