Himbeer-Pfirsich-Charlotte - soooo lecker!

Sieht gut aus, oder? Das Nachbacken ist gar nicht schwer.

Ein Rezept von Hobbybäckerin Vroni (Instagram @vroni.zitroni)

2 Torten – 1 Rezept: Vroni hat uns für ein espresso-Foto-Shooting eine unglaubliche Torte gezaubert. Aus den „Resten“ des Teiges und der Füllung entstand die Idee zu einer etwas einfacheren, aber ebenfalls sehr geschmackvollen Variante zum Nachbacken.

DAS SHOOTING

Bevor wir uns weiter unten im Beitrag der etwas einfacheren Tortenvariante widmen: Vronis Torte
für unser Shooting mit Chefredakteurin Steffi Herker war der Hammer in Kombination mit dem Make-up von Parfumerie Bergner aus Pfaffenhofen und den Hair-Braids von Stylistin Freshiah aus Ingolstadt! Mehr Fotos dazu gibt es auf unserem Instagram-Account @espressomagazin

Fotos: onetwotree.de, Sarah Baumgartner

ZUBEREITUNG: Himbeer-Pfirsich-Charlotte

Kokosbiskuit
Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Springform bzw. einen Backring mit 18 cm Durchmesser bereitstellen. Den Boden mit Backpapier auslegen.

Für den Biskuit zunächst die Eier trennen und die Eiweiße mit dem Salz auf höchster Stufe steifschlagen. Dann Zucker und Vanillezucker hinzugeben und etwa 3 Minuten weiterschlagen bis die Masse schön glänzt. Nun die Eigelbe hinzufügen und kurz auf niedriger Stufe unterrühren.

Anschließend Mehl, Stärke und Backpulver mischen, auf die Eier-Zucker-Masse sieben und sanft unterheben. Dann die Kokosflocken hinzufügen und vorsichtig vermengen. Den Teig in die vorbereitete Backform geben und gleichmäßig verteilen. Tipp: Wenn man den Teig an den Rändern etwas hochstreicht, backt der Biskuit schön gleichmäßig hoch! Sofort im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene für ca. 20 Minuten backen.

Wichtig: Unbedingt die Stäbchenprobe machen!
Den Boden noch ca. 10 Minuten in der Backform belassen, anschließend lösen, auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig auskühlen lassen. Dann einmal mittig durchschneiden, sodass zwei Böden entstehen.

Joghurt-Mascarpone-Creme
Für die Creme Sahne, Mascarpone, Zucker und Vanillezucker zunächst langsam und dann auf höchster Stufe miteinander aufschlagen, bis die Creme beginnt fester zu werden. Anschließend unter Rühren das SanApart hinzufügen und weiterrühren, bis die Masse eine festere Konsistenz erreicht hat. Den Joghurt anschließend unterziehen. Die Creme gleichmäßig auf zwei Schüsseln aufteilen. Zu einem Teil der Creme das Himbeermark geben und verrühren.

Füllen der Torte
Einen der beiden Böden auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring umschließen. Einen Teil der Joghurtcreme hinzufügen, verstreichen und die Pfirsichspalten ringförmig darauf verteilen. Dann den zweiten Boden einlegen, den zweiten Teil der Creme (mit dem Himbeermark) darauf geben und glatt verstreichen. Die Torte anschließend für mindestens 1 Stunde kaltstellen.

Fertigstellung
Nach der Kühlzeit den Tortenring lösen. Die Rubyschokolade über einem Wasserbad schmelzen. Die Löffelbiskuits nacheinander in die flüssige Schokolade tauchen und an den Rand der Torte stellen, bis diese von Löffelbiskuits umschlossen ist. Evtl. alles mit einem Schleifenband fixieren. Obenauf mit frischen Himbeeren dekorieren und noch einmal für ca. 30 Minuten kaltstellen.

Himbeer-Pfirsich-Charlotte - einfach lecker

Rezept für eine 18er Springform

Zutaten:
Kokosbiskuit

  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 60g Zucker
  • 55g Mehl
  • 30g Stärke
  • 1 TL Backpulver
  • 25g Kokosflocken

Joghurtcreme:

  • 150g Sahne
  • 150g Naturjoghurt
  • 175g Mascarpone
  • 30g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 TL SanApart
  • 2 TL Himbeermark

Füllung und Dekoration:

  • 75g Tortenpfirsiche in Spalten, abgetropft
  • ca. 150g Himbeeren
  • 2 Päckchen Löffelbiskuits
  • 50g Rubyschokoladen-Kuvertüre

Viel Spaß beim Nachbacken!

Weitere Themen

Öko-Wochenende in Ingolstadt

Das Wochenende steht ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit. Sowohl am Rathausplatz (Samstag) als auch beim Bauerngerätemuseum (Sonntag) dürfen wir uns auf Öko-Märkte freuen.

Weiterlesen »

Eröffnung der Donautherme verschiebt sich

Aufgrund von Lieferengpässen und nicht eingehaltenen Lieferterminen der Zulieferer kann die Donautherme am 28. Oktober nicht wie geplant eröffnet werden. Das berichtet die Stadt Ingolstadt in einer Pressemitteilung am Montagmorgen.

Weiterlesen »

Vorgeschmack auf die Jazztage

Einen Vorgeschmack auf die diesjährigen Ingolstädter Jazztage gibt es am Samstag, 17. September. An diesem Tag zieht von 10 bis 12.30 Uhr das SchutterNeun-Jazzorchester durch die Innenstadt und macht an verschiedenen Orten Halt.

Weiterlesen »

Tutto bene

Corona traf ihn im März 2020 mit voller Wucht. Jetzt startet Roberto Rocca mit La Nuova Stella d’Oro wieder voll durch. [Anzeige]

Weiterlesen »

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Scroll to Top