Im Zeichen der Nachhaltigkeit

Foto: Adobe Stock / Coloures-Pic

Am kommenden Freitag starten die virtuellen Tage der Nachhaltigkeit. Vom 9. bis 11. Oktober können sich Bürgerinnen und Bürger der Stadt Ingolstadt und auch überregional über die aktuellen Nachhaltigkeitsaktivitäten in Live-Übertragungen informieren oder sich selbst mit ihren Ideen in interaktiven virtuellen Workshops und Vorträgen einbringen.

Vernetzen, austauschen, beteiligen – ein ganzes Wochenende

Neben Vorträgen und Diskussionsrunden mit einer Eröffnungsrede durch OB Christian Scharpf und einem Impulsvortrag vom Vorsitzenden des Rats für Nachhaltige Entwicklung, Dr. Werner Schnappauf, am Freitagabend, wird die Musterresolution 2030 – Agenda für Nachhaltige Entwicklung offiziell durch den Oberbürgermeister unterzeichnet. Seit 2015 haben bereits über 140 deutsche Städte, Kreise und Gemeinden die Musterresolution unterzeichnet und sich damit für eine lokal sowie global nachhaltige Entwicklung bekannt.

Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt werden dazu eingeladen, sich über diese globalen Entwicklungsthemen auszutauschen, Neues zu entdecken und sich aktiv zu beteiligen. Live-Vorträge mit Podiumsdiskussionen bilden dabei das Abendprogramm von Freitag bis Sonntag. Vertreterinnen und Vertreter aus gesellschaftlichen Organisationen, der Wissenschaft, Wirtschaft und Politik kommen im Foyer des Neuen Rathauses zusammen und diskutieren über die aktuellen Entwicklungen und Aktivitäten der Stadt und der Region. Die Diskussionen werden live auf der Internetseite nachhaltigkeit.ingolstadt.de übertragen.

Anmeldung versüßt

Wer sich für die Nachhaltigkeitstage angemeldet hat, bekam umgehend eine Email mit dem Hinweis auf ein kleines Geschenk. Da sagten wir natürlich nicht nein. Hier seht ihr, was drin ist:

Umfangreiches Programm lädt zum Entdecken und Mitmachen ein

Am Samstag, 10. Oktober, präsentieren sich in virtuellen Workshops und Vorträgen tagsüber lokale Organisationen, Unternehmen, Engagierte und auch Künstlerinnen und Künstler sowie die städtischen Einrichtungen mit ihren facettenreichen Aktivitäten und laden zum Diskutieren und Informieren ein. Auch zeitunabhängige Angebote (z.B. ein Kochvideo mit dem Weltladen, eine Schnitzeljagd oder “Nachhaltig schneidern – ein zweites Leben für die Jeans”) sind dann abrufbar.

Abgerundet wird das Programm am Sonntagabend durch die Vorstellung der aktuellen Aktivitäten und den Prozess der Nachhaltigkeitsagenda Ingolstadt: „Was ist geschehen?“ und „Wie geht es weiter?“ sind nur zwei der Themen, die mehr Aufschluss über die zukünftige Entwicklung der Stadt geben werden.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Scroll to Top