Doping by Nature

Mit seinem Start-up Athletic 3 hat Konrad Löffler genau die Sportnahrung im Angebot, auf die viele Ausdauersportler gewartet haben. Die Produkte, die speziell auf die verschiedenen Phasen der sportlichen Betätigung zugeschnitten sind, bestehen rein aus natürlichen Inhaltsstoffen und kommen ohne künstlichen Zucker, Aromen und Füllstoffe aus. Mit espresso spricht Konrad über die Entstehung seines Start-ups, sein Athletenteam mit regionalen Sportgrößen und ein Corona-Jahr ohne Sport-Events. #GEWINNSPIEL

My Legacy

Unter seinem Künstlernamen TWISM hat er als DJ die Top-Spots dieser Welt mit seinen Beats zum Beben gebracht. Jetzt ist der gebürtige US-Amerikaner Brian in Ingolstadt angekommen. Mit einer DJ Academy will er sein Vermächtnis an den Nachwuchs weitergeben.

Wer kennt die Doktor-Frankenstein-Eiche?

In Ingolstadt muss man es ja eigentlich nicht erklären: Mary Shelleys berühmter Roman über Dr. Frankenstein und sein Monster spielt in Ingolstadt. Mit der Dr. Frankenstein Mystery Tour lebt dieses Erbe bis heute weiter. Ein Mysterium scheint aber bis heute ungelöst – so denkt zumindest espresso-Redakteur Sebastian. Bei einem Spaziergang entdeckte er zufällig auf Google Maps die sogenannte “Doktor-Frankenstein-Eiche” – eine Spurensuche.

Hallo, Youtube!

Es war schon seltsam, den Neujahrsempfang der SPD Ingolstadt als Livestream zu erleben. Nun gut, bestimmt war es auch Corona geschuldet, dass das Ganze etwas uninspiriert wirkte. Ein Christian Scharpf hat eben andere, wichtigere Sachen zu tun als vor einem online-Publikum eine erwartbare Rede zu halten. Außerdem war die Situation für alle neu: kein Publikum, kein Beifall, kein direktes Feedback. Rund 100 Zuschauer waren gestern Abend beim virtuellen Neujahrsempfang der SPD live dabei.

Dave, der Streetworker

Neuburgs Straßen sind seit dem November-Lockdown wie leergefegt. Keine optimalen Bedingungen für einen Streetworker, der einen Großteil seiner Arbeitszeit genau dort verbringt. David „Dave“ Raffalt (38) ist Ansprechpartner für junge Menschen und steht ihnen bei einer Vielzahl von Themen mit Rat und Tat zur Seite. Im espresso-Interview erzählt er, warum er sich mit Mitte 30 für ein Studium der Sozialen Arbeit entschieden hat, wie er mit Jugendlichen trotz verwaister Jugendtreffs in Kontakt tritt und wie ihm sein persönlicher Style beim Abbauen von Hemmschwellen hilft.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Scroll to Top